Superman-Batman-Film wird Nachfolger von "Man of Steel"

Für Warner Bros. stand Marvel jetzt genügend lang in der Sonne: Das Studio hinter "Man of Steel" plant für das Sequel die Involvierung der Fledermaus - die Justice League ist damit nicht mehr weit.

Alles hing vom Einspielergebnis von Man of Steel ab. Wenn der neue Superman-Film ein Erfolg werden würde, dann sollte die Möglichkeit eines Justice-League-Films diskutiert werden. Die Zahlen von momentan 635 Millionen Dollar weltweit scheinen anscheinend zufriedenstellend zu sein, weshalb Warner Bros. nun die nächsten Schritte ihres Masterplans an der diesjährigen ComicCon enthüllte.

Dass Man of Steel eine Fortsetzung erhalten würde, war schon länger beschlossene Sache. Doch dann überraschte Warner die Fanboys und Fangirls dieser Welt mit der Ankündigung, dass der gute alte Batman eine wichtige Rolle im nächsten Superman-Film spielen wird. Wohl gemerkt: Es wird sich dabei nicht um die Christopher-Nolan-Version handeln, sondern die Figur erhält ebenfalls einen Neustart. Nolan wird bei dem Projekt trotzdem als Produzent an Bord sein, wird aber das Drehbuchschreiben und das Regieführen David S. Goyer bzw. Zack Snyder überlassen. Wer die Rolle des Batman übernehmen soll, ist noch nicht bekannt. Es soll jedoch sicher sein, dass sich "Supes" und "Bats" in dem Film zuerst nicht mögen werden und so die eine oder andere Keilerei dabei entstehen wird.

Das Zusammentreffen dieser beiden Ikonen leitet dann auch gleich die Justice League ein. So soll Warner laut einem Insider das Superheldencrossover für 2017 planen. Ein Jahr zuvor soll noch der "Flash" seinen eigenen Leinwandauftritt erhalten.

Der Superman-Batman-Film kommt aber sicher und das in dem jetzt schon Blockbuster überfüllten Jahr 2015 (Avengers 2, Star Wars 7, Bond 24, Avatar 2, uvm.).

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
herocomplex.latimes.com
Themen
Mehr
"Man of Steel" auf OutNow.CH

Kommentare Total: 1

RandyMeeks

War ja klar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis DC Aufholbedarf zu Marvel hat.
Denke aber nicht, dass die denen das Wasser reichen können. Mir jedenfalls hat DC weniger interessante Superhelden als das Marvel Universum.
Aaaber, auf Batman VS Superman, ja da ist sogar ein Marvel-Anhänger wie ich gespannt :D

Kommentar schreiben