Infos vor dem Sommerloch

Bald geht's in die Sommerferien. Nicht nur die Game-Redaktion wird eine kleine Pause einlegen, sondern auch die Spiel-Releases leben erst wieder im Spätsommer. Wir haben noch die letzten Infos.

Für die Game-Industrie ist der Sommer der Horror. Die meisten Zocker zieht es an einen ruhigen, warmen Ort, und die geliebte Konsole und der PC bleiben zu Hause. Die grossen Blockbuster fürs erste halbe Jahr sind erschienen, und es geht erst wieder ab September los, wenn Games wie GTA V, FIFA 14 oder Battlefield 4 erscheinen.

Bevor aber auch wir die Koffer packen, möchten wir euch noch auf die verschiedenen Sale-Angebote hinweisen. Gerade Microsoft ist ziemlich am Gas Geben, und so könnt ihr nur noch heute Spiele wie Borderlands 2 und Max Payne 3 zu ganz tollen Konditionen erwerben. Weiter stehen auch Bulletstorm, Prey oder Crysis im Angebot. Loggt euch einfach auf den Marketplace ein und stöbert ein bisschen.

Weiter hat Microsoft bekanntgegeben, dass Don Mattrick, bisheriger Präsident der "Interactive Entertainment Business"-Abteilung, das Unternehmen verlassen und neuer CEO beim angeschlagenen Spielehersteller Zynga wird (wir berichteten). Es wird spekuliert, dass dieser Abgang mit dem schlechten Marketing der Xbox One zusammenhängt. Mattrick hatte die Xbox One noch der ganzen Welt vorgestellt, wird den Launch aber nicht mehr bei Microsoft erleben.

Sony und Nintendo warten ebenfalls mit einigen Rabatt-Angeboten auf. Schaut euch auf den verschiedenen Plattformen um und lest in den offiziellen Blog-Beiträgen nach. So gibt's Battlefield 3 und Oddworld: Munch's Oddysee HD (beide PS3) für PSN-Plus-Mitglieder gratis. Der andere japanische Konsolenhersteller feiert ebenfalls: Seit dem 1. April verfügt Nintendo über einen eigenen Firmensitz in der Schweiz.

Wir wünschen euch mit diesen Infos jetzt schon einen schönen Sommer. Schaut ab und zu vorbei, die Bilder- und Trailer-Sektion werden weitergeführt. Bis bald.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
OutNow.CH
Themen
Mehr
Die aktuellen Schweizer Charts