"FarmVille"-Machern geht's schlecht

Das Spiel-Unternehmen Zynga muss in den USA 520 Stellen streichen. Die Damen und Herren hinter FarmVille haben starke Einbusse zu verzeichnen und ziehen nun die Notbremse.

Ganzen Artikel anzeigen

Kommentare

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Noch keine Kommentare - schreibe jetzt den ersten Beitrag!