"42" - ein Film, den die Amis lieben

Der neue Spitzenreiter der US-Kinocharts heisst ganz einfach "42". Diese Baseball-Biographie mit Harrison Ford konnte sich gegen "Scary Movie 5" durchsetzen und die lustigen Veräppler im Zaun halten.

42 ist nicht nur, laut dem Hitchhiker's Guide to the Galaxy, die Antwort auf all unsere Fragen, sondern auch der neue Film mit Harrison Ford: die Biographie eines Baseballspielers, der einen Vertrag mit den Brooklyn Dodgers unterschrieb und in Amerika damit für Furore gesorgt hat. Nun hat sich die Verfilmung des Stoffes auf die Spitzenposition der nordamerikanischen Kinos gespielt und konnte sogar Scary Movie 5 verdrängen.

Trotz Mithilfe illustrer Namen wie Lindsay Lohan, Charlie Sheen oder Snoop Dogg spielte der fünfte Teil der Parodie-Reihe gerade mal 15 Millionen Dollar ein. Im Vergleich mit 42, der 27 Millionen schaffte, ist das sicherlich ein Ergebnis, das etwas enttäuscht. Obwohl: Wenn man sich in Erinnerung ruft, wie schlecht diese Parodien geworden sind, dann überrascht das ja nicht wirklich.

Dahinter tummeln sich The Croods oder auch der letztwöchige Spitzenreiter Evil Dead, der schon wieder auf dem absteigenden Ast ist. Jurassic Park holt sich nochmals 8 Millionen ins Kässeli, während Olympus has fallen Mühe haben dürfte, die magische Grenze von 100 Millionen Dollar zu überschreiten.

Nächste Woche startet in den Staaten Oblivion mit Tom Cruise. Bei uns gibt es dazu ja recht unterschiedliche Meinungen, wobei Mister Cruise in keinem der Fälle so richtig gut weggkommt. Ebenfalls startet The Lords of Salem, der neue Film von Rob Zombie. Dieser dürfte aber wohl kaum mit dem Cruise-Film mithalten können - einspieltechnisch, versteht sich.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
boxofficemojo
Thema
Mehr
Der Trailer zu "42" auf OutNow.CH
Die Trailers zu "Scary Movie 5" auf OutNow.CH