Golden Globes 2013: Die Gewinner

Neben den Oscars sind die Golden Globes die wichtigsten Preise, die in der Filmwelt verliehen werden. Dieses Jahr wurden sie zum 70. Mal verliehen und der grosse Gewinner heisst: "Argo".

Ganzen Artikel anzeigen

Kommentare Total: 7

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

El Chupanebrey

Viele gute Entscheidungen, ein paar fragwürdige (Les Misérables) und vor allem: Das Oscarrennen bleibt nach wie vor spannend. Zwar haben die Globes keinen grossen Einfluss auf die Academy Awards, aber als eindeutiger Gradmesser taugen die diesjährigen kaum. Es scheint jedenfalls, als ob der "Bestes Drama"-Gewinner auch dieses Jahr nicht derselbe sein wird wie der "Best Picture"-Gewinner.

Yogibär

Vor allem im Bereich der TV Unterhaltung kann man die Golden Globes nicht ernst nehmen, da Serien wie Sons of Anarchy oder Game of Thrones nicht vertreten sind.

Chemic

Das liegt wohl eher an der hohen Dichte an qualitativ hochstehenden Serien das GoT hier nicht nominiert wurde / werden konnte!

Yogibär

Warum werden dann immer wieder die gleichen Verdächtigen nominiert, z.B. Tina Fey für 30Rock, so ein Schauspieltalent ist sie nun wahrlich nicht. Eine Kate Seagal wird aber übergangen. Oder Mad Men, sicher eine gute Serie, trotzdem gnadenlos überbewertet. Und solche Beispiele gibts

El Chupanebrey

Aber Game of Thrones würde nicht in der gleichen Kategorie nominiert wie 30 Rock. 😉

th

vetterliwirtschaft?

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen