Neuer Spitzenreiter der US-Kinocharts

Nach nur einer Woche an der Sonne muss sich "Texas Chainsaw 3D" mit dem Alltag anfreunden. Der Film fällt rasant zurück und muss die Spitzenpositionen bekannteren Produktionen überlassen.

Texas Chainsaw 3D hiess der letztwöchige Spitzenreiter der US-Kinocharts. Da sind wohl die Kinofans selber erschrocken und lassen den Horrorfilm diese Woche auf Platz neun (!) der Charts zurückfallen. Neuer Film auf dem obersten Treppchen ist Zero Dark Thirty mit einem Einspielergebnis von 24 Millionen Dollar. Der Film von Kathryn Bigelow profitiert wohl von seinem Oscarhype und lässt die Neulinge dieser Woche hinter sich.

Platz zwei und drei gehen an solche Neueinsteiger:A Haunted House (eine Horrorblödelei) holt sich knapp 19 Millionen, während das Gangster-Drama Gangster Squad (immerhin mit Ryan Gosling und Sean Penn) sich mit knapp 17 Millionen zufriedengeben muss. Dahinter hat sich Quentin Tarantino mit Django Unchained klassiert. Dieser ist übrigens mit einem Gesamteinspiel von bislang 125 Millionen Dollar aktuell erfolgreicher als Les Misérables. Ob sich das noch ändert?

Zur Buchhaltung ist noch zu erwähnen, dass The Hobbit bei 278 Millionen Dollar steht und Lincoln bei 153 Millionen Dollar.

Nächste Woche startet Arnold Schwarzenegger mit The Last Stand den Angriff auf die Spitze. Mit ihm gehen der Horrorfilm Mama und der Thriller Broken City mit Mark Wahlberg und Russell Crowe. Ob's einen neuen Spitzenreiter gibt?

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
boxofficemojo
Themen
Mehr
Trailers zu "Zero Dark Thirty" auf OutNow.CH
Trailers zu "The Haunted House" auf OutNow.CH