"World War Z": Der erste Trailer ist da!

Brad Pitt gegen die Zombies: Als Familienvater versucht der Superstar einer Horde Untoten aus dem Weg zu gehen. Regie hat "Quantum of Solace"-Regisseur Marc Forster geführt.

World War Z erzählt die Geschichte der Menschheit, die einen grausamen Krieg mit Untoten hinter sich hat und von der sich nun einzelne Personen auf die Suche nach Überlebenden und Opfern machen. Der Krieg hat die Welt der Lebenden vereint, aber anscheinend sollte er doch noch nicht ganz als beendet angesehen werden.

Der Zombie-Apokalypse-Film, basierend auf einem Roman von Max Brooks (Sohn des Filmblödlers Mel Brooks) und mit Brad Pitt in der Hauptrolle hätte am 21. Dezember 2012 in den USA in die Kinos kommen sollen. Doch nun läuft der Sci-Fi-Thriller erst ganze sechs Monate später an, und zwar am 21. Juni 2013. Grund dafür sind Schwierigkeiten bei der Produktion. Es wurde sogar noch am Drehbuch gebastelt, nachdem die Dreharbeiten eigentlich schon abgeschlossen waren. Nachdrehs wurden veranlasst, was wieder eine Stange Geld kostete.

Nur ist der Trailer also da und erinnert etwas an die TV-Serie The Walking Dead. Der Schweizer Kinostart von World War Z ist der 27. Juni 2013.

Die Originalfassung

© Paramount Pictures

Die deutsche Synchronfassung

© Paramount Pictures
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
youtube
Themen
Mehr
"World War Z" auf OutNow.CH

Kommentare Total: 9

db

Naja seinen wir ehrlich. Vampire, Werwöfe, Zombies - das sind die drei Urmonster welche immer wieder dann aus der Schublade geholt und zu einem Film verwurstet werden der scheinbar leicht zu machen ist und auch wenig Geld kostet. Leider schaffen es nur enorm wenige in letzter Zeit mit den Untoten noch irgendwas hinzubiegen, das es schafft nicht nur unterhaltend zu sein, sondern auch noch etwas Spannung abwirft. Zombieland, Resident Evil 3 oder 28 Days Later haben dies unter anderem noch geschaft, doch das sind wenige. (bei den anderen beiden muss ich nach Twilight kein weiteres Wort mehr sagen) Bei Walking Dead frage ich mich immer noch, weshalb die Serie überhaupt so beliebt wurde, denn ohne die Comics dahinter, wäre sie schon nach einer Staffel wieder verschwunden...

Na wir werden sehen. World War Z kann gut werden, wenn er weniger auf Action setzt sondern auf Inhalt. Ansonsten wird es ein 08/15 Metzelstreifen, den wir schon viele Male in einer Form gesehen haben.

Chemic

Anhand des Trailers erwarte ich sowas wie "2012 mit Zombies anstelle von Vulkanen und Tornados" und da mag ich mich nun beim besten Willen nicht daran erinnern das wir sowas, bezüglich der optischen Umsetzung, schon hatten. Ich kenne das Buch nicht, kann mir aber durchaus vorstellen was mit der politischen Komponente gemeint ist. Das diese Elemente in einem Big Time Blockbuster mit Brad Pitt aber zufriedenstellend ausgeschlachtet werden mag ich doch ein wenig zu bezweifeln. Ich rechne zudem auch mit mehr Action als mit Horrorelementen.

Zitat db (2012-11-09 12:51:51)

Dann frage ich, weshalb überhaupt ein Film drehen, der ausser bestehendes wiederkäuen kaum etwas bietet?

Gefährliche Frage, vorallem mit Blick auf die Filme die einigermassenden Sprung in den Mainstram schaffen. Hochgelobte Streifen wie "Cabin in the Woods" erfinden das Rad schliesslich auch nicht wirklich neu sondern kombinieren nur das Bestehende neu und entsprechend clever. Aktuelle Filme wie "War of the Dead" oder "Exit Humanity" sind auch keine Neuerfindungen, fügen der bekannten Ausgangslage aber nette Elemente zu und stechen mMn damit aus der Reihe und sind damit auch keine WIederkäuer. Ob das Zombiegenre wirkliich tot ist darf im Anbetracht des Erfolges von "The Walking Dead" auch mehr als bezweifelt werden.

[Editiert von Chemic am 2012-11-09 13:49:54]

db

yep, aber leider befürchte ich, dass genau dieses politische, wo durchaus interessant wäre - da genau dies meistens vernachlässigt wird - für 08/15 Zombiegemetzel geopfert wird... spätestens bei den Nachdrehs, weil der Film für die Produzenten jenachdem zu langweilig war...

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen