Nicolas Cages Comic-Raub verfilmt

2000 wurde Nicolas Cage ein wertvoller Comic gestohlen. Jetzt wird die Story in der Komödie "Action No. 1," erzählt. Das Drehbuch dazu liefern die "Reno 911!"-Macher Robert Ben Garant & Thomas Lennon.

2000 machte ein gestohlenes Comicbuch Schlagzeilen in Hollywood. Opfer war Nicolas Cage. Ihm wurde der wertvolle und seltene Comic gestohlen, in dem Superman seine erste Heldentat begeht. Für Nerds und Comicfans war das Verbrechen einem Raub eines Munch oder Van Gogh gleichzusetzen. 2011 gelangte das geliebte Stück, das schon für 2.1 Millionen Dollar versteigert wurde, in die Hände des Besitzers zurück.

Diese Verbrechergeschichte soll nun von Lionsgate verfilmt werden. Die Drehbuchautoren und Macher von Reno 911!: Miami: The Movie, Robert Ben Garant und Thomas Lennon, sollen das Projekt umsetzen. Beim Produzieren bekommen die beiden zudem Hilfe von Peter Principato und Paul Young. Dass Nicolas Cage sich selbst spielen wird, ist unwahrscheinlich. Es wird gemunkelt, dass Jason Statham (Killer Elite) für die Rolle im Gespräch ist.

Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Autor
Quelle
Hollywood Reporter
Themen
Mehr
Nicolas Cage auf OutNow.CH

Kommentare Total: 1

Frank sallerie

...ääähhh joar....wieder einmal wie so oft in den letzten Jahren wenns um neue Filmideen geht meldet sich diese Kleine Stimme in meinem Kopf die brüllt "WIESO? WER WILL SO WAS SCHON SEHEN"? oô

Kommentar schreiben