"Deadlocked": Regisseur Hartmann in Gefangenschaft!

Der neue Film von Johannes Hartmann ("Halbschlaf") braucht etwas Geld für die Post-Produktion. Dafür hat er nun eine Kampagne gestartet, die das Geld zusammenbringen soll.

Das Filmbusiness ist schon ein hartes Pflaster. Dies muss jetzt auch Jungregisseur Johannes Hartmann erfahren. Nachdem er mit Halbschlaf Erfolge feieren konnte, ging er voller Tatendrang an sein neustes Projekt Deadlocked. Die Dreharbeiten zum Kurzfilm konnten dann schliesslich im vergangenen September erfolgreich abgeschlossen werden. Nun muss der Regisseur den Film nur noch schneiden und vermarkten.

Doch genau dort liegt jetzt der Hund begraben: Die Firma Decoy Collective hat Hartmann vor 154 Tagen gefangengenommen und versucht mit dem Kidnapping, das nötige Geld für die Postproduktion sowie für Festivaleinreichungen und Promotionen zu erhalten.

Als Beweis wurde das Video unten veröffentlicht, mit dem Hartmann hofft, sich bald aus seiner unangenehmen Situation zu befreien. Nach dem Hilferuf ist ein erster Teaser zum Film zu sehen (bei 1:40), der eindeutig das Grindhouse-Feeling zurückbringt. Der Film dreht sich um die zwei naiven Kleinganoven Patrick (Daniel Frantisek Kamen) und Basti (Edward Piccin), die zwecks Lösegeldforderung die Frau (Esther von Arx) des stadtbekannten Industriegiganten Karl-Heinz Volkner (Werner Biermeier) entführt haben. Als dieser nicht zum vereinbarten Treffpunkt erscheint, beginnt ihr Plan aus dem Ruder zu laufen.

Wenn ihr Hartmann und den Film aus der Postproduktionshölle befreien wollt, dann geht jetzt auf Indiegogo und helft dem Werk. Den Geldbetrag könnt ihr ab einem Dollar selbst bestimmen. Als Gegenleistung gibt es Special-Edition-DVDs, eine Nennung im Abspann, bis hin zum Titel "Executive Producer". Details findet ihr ebenfalls auf Indiegogo.

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website von Deadlocked.

© Decoy Collective GmbH

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Decoy Collective GmbH
Thema
Mehr
"Deadlocked" auf OutNow.CH
Die offizielle Website