Rambo 5 kommt - mit oder ohne Stallone

Rambo 5 ist in Planung! Ob sich Rambo im fünften Teil mit seiner Vergangenheit versöhnt, ob er seine Blutrunst an seinen Sohn weitergibt und ob Stallone wieder dabei ist, ist noch nicht entschieden.

Obwohl David Morrell der ursprüngliche Autor von First Blood ist, hat Sylvester Stallone an dem berühmten Charakter von Rambo derart herumgebastelt, dass John Rambo, an dem er 2008 nicht nur mitgeschrieben, sondern auch Regie geführt hat, beinahe autobiographisch geworden ist. Da Stallone mit seinen 65 Jahren auch nicht mehr jünger wird, macht es Sinn, den gewaltvollen und doch heldenhaften Soldaten langsam in die Pension zu schicken. Doch rechtlich gesehen haben weder Morrell noch Stallone etwas an John Rambo zu entscheiden, sondern Lionsgate, die den letzten Rambo-Film herausgegeben und damit 113 Millionen Dollar eingenommen haben. Das bedeutet, dass der nächste Rambo gemacht wird - ob mit oder ohne Stallone.

Der Drehbuchautor Sean Hood (Conan the Barbarian) arbeitet momentan am Skript für den fünften Teil der Rambo-Serie. Doch in seinen Tweets liess er durchleuchten, dass Stallone noch immer sehr in die Fortsetzungsfolge involviert ist. So zwitscherte er etwa: "Rambo 5 on hold as Sly finishes Expendables 2". Auch noch in den Sternen steht, wie der fünfte Rambo aussehen wird. Noch ist nicht entschieden, ob Rambo allein gegen seine Feinde antritt, oder ob er etwa von seinem Sohn unterstützt wird, dem er am Ende die Fackel weiterreicht. Aber bei Stallone stehen momentan ohnehin noch andere Filme auf dem Terminplan, sollen doch im zweiten Halbjahr 2012 die Dreharbeiten zu The Tomb mit ihm und Arnold Schwarzenegger starten. So hätte Stallone frühestens anfangs 2013 Zeit, wieder in die Rolle des Rambo zu schlüpfen.

Stallone, der seinen langsam gereiften Körper für Filme wie Rambo und The Expendables noch immer gestählt präsentiert, könnte auch Zweifel an einem weiteren Rambo-Film haben. Doch vielleicht würde ein fünfter Rambo-Film der Serie einen natürlichen Abschluss gewähren und den blutverschmierten Helden endlich von seinem ewigen Leiden befreien. Was aber, wenn sich das Studio entscheidet, die Serie weiterzuführen? Dies könnte etwa durch Rambos Sohn oder einen jüngeren Soldaten erzielt werden. So könnten Lionsgate, wie in The Expandables 2, der in den USA schon ab dreizehn Jahren freigegeben wird, auf noch grössere Einnahmen hoffen, indem sie alle Altersklassen ansprechen. Vielleicht wird der fünfte Rambo aber auch ganz auf Stallone verzichten müssen. Denn Rambo 5 könnte auch ein Remake von First Blood werden, mit einem neuen jungen Muskelprotz, der in Stallones Fussstapfen tritt. Vieles bleibt also offen, und man wird sich überraschen lassen müssen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Indiewire
Themen