Golden Globes 2012: Die Gewinner

"The Artist" holt drei Preise bei der diesjährigen Verleihung. Ansonsten wurden die Preise schön fair verteilt. Bei den Darstellern gewannnen Clooney, Dujardin, Streep und Williams.

Bei der diesjährigen Award-Season sah es lange so aus, als ob es keinen wirklichen Favoriten für die Preise geben würde. Von The Artist bis zu Young Adult hatten alle Chancen. Jetzt nach den Golden Globes scheint sich nun aber doch die Spreu vom Weizen getrennt zu haben, und The Descendants sowie The Artist werden den Oscar um den besten Film wohl unter sich ausmachen. Die beiden Filme wurde bei den Golden Globes in jeweils ihrer Kategorie als bester Film ausgezeichnet, während der Zug für War Horse oder auch Moneyball wohl abgefahren ist.

Überraschungen gab es derweil gleich deren drei: Martin Scorsese holte sich den Regiepreis vor den besser eingeschätzten Alexander Payne und Michel Hazanavicius. Des Weiteren schnappte sich Woody Allen, ein weiterer Altmeister, den Globe für sein Drehbuch zu Midnight in Paris. Die dritte Überraschung gab es beim Animationsfilmpreis: The Adventures of TinTin schlug Rango und dürfte damit auch heisser Anwärter für den Animationsoscar sein.

Die Nominationen für den Oscar werden übrigens am 24. Januar bekanntgegeben. Die Verleihung wird am 26. Februar stattfinden. Billy Crystal wird durch die Show führen.

Die Gewinner der Golden Globes 2012:

Best Picture: Drama
The Descendants

Best Picture: Comedy or Musical
The Artist

Best Director
Martin Scorsese

Best Actress: Comedy/Musical
Michelle Williams, My Week With Marilyn

Best Actor: Comedy/Musical
Jean Dujardin, The Artist

Best Actress: Drama
Meryl Streep, The Iron Lady

Best Actor: Drama
George Clooney, The Descendants

Best Supporting Actor
Christopher Plummer, Beginners

Best Supporting Actress
Octavia Spencer, The Help

Best Screenplay
Woody Allen, Midnight in Paris

Best Foreign Language Film
A Separation

Best Animated Feature
The Adventures of Tintin

Best Original Score
Ludovic Bource, The Artist

Best Original Song
"Masterpiece," W.E.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
imdb.com
Themen
Mehr
"The Artist" auf OutNow.CH
"The Descendants" auf OutNow.CH

Kommentare Total: 7

yan

Madonna hat's dem Elton richtig schön gegeben und Gervais musste auch noch einstecken. War eine überaus gelungene Sache, dieses Jahr.

HomerSimpson

Ich bin jedenfalls froh das Tintin den Animations Globe gewonnen hat. Könnte ihn bei den Ami's doch noch ein wenig populärer machen.

ebe

Zitat crs (2012-01-16 16:21:27)

Soeben The Iron Lady gesehen: Meryl ist ok, aber gleich Globe-/Oscarwürdig? Nee! Besser Mara oder Williams auszeichnen.

Ich glaube, Meryl Streep könnte auch einen Stein spielen, sie würde trotzdem für einen Oscar nominiert. Und ist es dann noch eine historische Figur, gibt's für die Academy wohl kein Halten mehr...

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen