"Schweizer" Sieg in Locarno

"Back to Stay" gewinnt den Goldenen Leoparden. Damit darf sich auch die Schweiz auf die Schulter klopfen. Beim Siegerfilm handelt es sich nämlich um eine argentinisch-schweizerische Koproduktion.

Mit Back to Stay gibt die 34-jährige, in der Schweiz aufgewachsene Argentinierin Milagros Mumenthaler ihr Regiedebut. Und was für eines: Die argentinisch-schweizerische Koproduktion über drei Schwestern, die ihr Leben zu ordnen versuchen, wurde am Filmfestival Locarno mit dem Hauptpreis ausgezeichnet: dem Goldenen Leoparden, oder zu gut Italienisch: dem pardo d'oro.

Auch die Hauptdarstellerin María Canale wurde ausgezeichnet, und zwar mit dem Leoparden für die beste weibliche Hauptrolle. Den Preis für den besten Hauptdarsteller heimste sich Bogdan Dumitrache für seine Darstellung in Best Intentions ein. Dieser rumänische Film wiederum wurde auch für die beste Regie ausgezeichnet: Adrian Sitaru heisst hier der Preisträger.

Neben diesen beiden grossen Abräumern haben noch weitere Filme Preise erhalten: Den Spezial-Goldenen-Leoparden der Jury erhielt Shinji Aoyama für Tokyo Koen; ein weiterer Spezialpreis der Jury ging an den israelischen Film Ha-shoter von Nadav Lapid; eine spezielle Erwähnung der Jury schliesslich erhielt der französische Liebesfilm Un amour de jeunesse von Mia Hansen-Løve.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Filmfestival Locarno
Thema