Neues von Schneewittchen

Während das eine Projekt Sean Bean hat, gibt es beim anderen berühmte Zwerge: Tarsem Singh und Rupert Sanders versuchen auf verschiedenen Wegen das Publikum für sich zu gewinnen.

Damit keine Verwirrung entsteht:

Tarsem Singh hat in seinem Film The Brothers Grimm: Snow White Julia Roberts als böse Königin, Lily Collins als Schneewittchen und Armie Hammer als Prinz Andrew Alcott. Jetzt kommt ein weiterer bekannter Name hinzu: Sean Bean. Für viele war es nur eine Frage der Zeit, bis Bean in einem der beiden Projekte auftauchen würde. Boromir gehört offenbar einfach in eine solche Verfilmung. Bean wird die Rolle von Schneewittchens Vater übernehmen.

Das zweite Schneewittchen-Projekt hat Rupert Sanders als Regisseur und nennt sich Snow White and the Huntsman. Die Königin spielt dort Charlize Theron, und als Titelhelden werden Kristen Stewart und Chris Hemsworth zu sehen sein. Weitere berühmte Namen sind bei den sieben Zwergen zu finden, die nun gecastet wurden. Ian McShane, Toby Jones, Bob Hoskins, Eddie Marsan, Stephen Graham, Ray Winstone und Nick Frost sind die Herren mit den Zipfelmützen.

Vom Sanders-Film ist nun auch die Story bekannt: Nachdem der Jäger Schneewittchen in den Wald genommen hat um es zu töten, entscheidet er sich anders. Er wird zu ihrem Mentor und Ausbilder, um die böse Hexe später zu töten. Wie da die berühmten sieben Zwerge hineinpassen, wird man Mitte 2012 sehen können. Das Singh-Projekt startet übrigens bereits drei Monate früher.

Auf welche der beiden Verfilmungen freut ihr euch mehr?

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
the playlist
Themen
Mehr
Sean Bean auf OutNow.CH