Abrams und Spielberg zeigen's allen

Wenn J.J. Abrams und Steven Spielberg zusammen arbeiten, dann darf das Publikum etwas Spezielles erwarten. "Super 8" scheint genau das zu bieten und lockt die Zuschauer in Scharen in die Kinos.

Wie erwartet hat es an den nordamerikanischen Kinokassen erneut einen Wechsel an der Spitze gegeben. Nachdem X-Men: First Class letzte Woche noch vom ersten Rang grüsste, hat die Vorgeschichte von Charles und Eric nun Platz machen müssen. Und das einem Viech, das in einem Zugwaggon transportiert wird und uns in Schrecken versetzten soll. Super 8 heisst der Film von J. J Abrams, bei dem Steven Spielberg produziert. Eingespielt hat das mysteriöse Ereignis 38 Millionen am ersten Wochenende.

X-Men: First Class folgt auf Platz Zwei, Hangover 2 und Kung Fu Panda 2 direkt dahinter. Auch Johnny Depp und sein Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides halten mit. Wie auch Hangover 2 haben die Piraten die 200-Millionen-Dollar-Grenze bereits überschritten.

Unter all den bekannten Sequels und Figuren hat sich auch ein Film in den Charts platziert, der bei uns wohl kaum laufen wird. Judy Moody and the Not Bummer Summer hat bei uns noch kein Veröffentlichungsdatum, spielt aber in den USA ein bisschen im Konzert der Grossen mit.

Nächste Woche starten mit The Green Lantern und Mr. Popper's Penguins zwei Kandidaten, welche die Spitzenpositionen torpedieren könnten. Und ob Pixar es mit Cars 2 auch noch schafft, wird dann in zwei Wochen entschieden.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
boxofficemojo.com
Themen
Mehr
Der Trailer zu "Super 8"
Der Trailer zu "Judy Moody"