Micky Maus als Kinostar?

Er ist die bekannteste Maus der Welt und hat alles, ausser einem eigenen Kinofilm. Dem soll nun nachgeholfen werden, wenn Micky Maus zum Leinwandhelden befördert werden soll.

Er ist das Aushängeschild der Disney-Company, hat in unzählichen Kurzfilmen mitgespielt, durfte Gastauftritte in Fantasia absolvieren und ist im Fernsehen und in den Heften am Kiosk präsent. Trotzdem hat Micky Maus bislang den Schritt auf die grosse Leinwand noch nicht gewagt, respektive spendiert bekommen. Das soll sich nun ändern, denn in den Produktionsbüros der Disneystudios ist man kräftig am Studieren, wie man die berühmteste Maus gewinnbringend und interessant in einem eigenen Kinofilm darstellen könnte.

Burny Mattinson, ein bekannter Drehbuchautor für Aladdin oder The Lion King sowie Regisseur von The Great Mouse Detective, hat sich das Ziel gesetzt, Micky Maus dem Kinopublikum neu zu präsentieren. Bereits vor einiger Zeit wurde die Maus auch einer Anpassung unterzogen, was sich in Kleidung, Gestik und Sprache zeigt, die mehr an die Jugend von heute angepasst wurden.

Eine Gefahr besteht jedoch, wenn Micky Maus im eigenen Kinofilm vermarktet wird. Was nämlich, wenn die bekannteste Figur im Disney-Universum an den Kassen floppt? Wie gross wäre der Imageschaden für die Firma, wenn ihr Zugpferd keinen Erfolg als Filmstar hat?

Diese Bedenken sollen nun mit einer guten und durchdachten Story aus dem Weg geschafft werden. Zumal man daran denkt, auch die Kumpels Goofy und Donald Duck irgendwie in dem Film unterzubringen.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
fusedfilm.com
Mehr
Micky als Musketier