Scorsese und DiCaprio wieder vereint

In ihrem fünften gemeinsamen Projekt geht es der Wall Street an den Kragen.

In The Wolf of Wall Street werden die Memoiren des ehemaligen Brokers Jordan Belfort verfilmt, der in den Neunzigern für einigen Aufruhr sorgte. Er wurde nach wilden und erfolgreichen Jahren wegen Finanzbetruges festgenommen und für 22 Monate hinter Gitter gesteckt. Jetzt ist Belfort wieder auf freiem Fuss und freut sich, dass zwei Hochkaräter einen Film über ihn machen.

Leonardo DiCaprio wird in dem Film die Hauptrolle spielen und diesen gleichzeitig auch produzieren. Für die Regie konnte man Martin Scorsese gewinnen, der mit DiCaprio schon vier Filme auf die Beine stellte. Es ist nicht das erste Mal, dass man über eine Verfilmung des Stoffes sprach. Ridley Scott und Warner Bros. hatten ebenfalls Interesse.

Wann The Wolf of Wall Street gedreht werden soll, ist noch nicht klar. Leo steht gerade für Clint Eastwoods J. Edgar vor der Kamera, und Scorsese plant schon seit längerem Silence, eine Adaption von Shusaku Endos Drama über zwei Jesuiten-Priester im 17. Jahrhundert.

DiCaprio und Scorsese werden in wenigen Monaten während des Filmfestivals in Cannes über ihr neues Projekt genauer Auskunft geben.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Vulture
Themen
Mehr
Leonardo DiCaprio auf OutNow.CH
Martin Scorsese auf OutNow.CH