PSP2 nun endgültig bestätigt

Der neue Sony-Handheld trägt den Namen NGP

Gestern morgen früh fand in Japan eine Konferenz statt, in der endlich die PSP2 angekündigt wurde. Sie soll in dieser "Holiday season" in Japan erscheinen. Das dürfte einem Release im Spätsommer entsprechen. Wir dürfen gespannt sein, ob das bei uns für einen Launch noch in diesem Jahr reicht. Der neue Handheld trägt den (Projekt-) Namen NGP (New Generation Portable) und nicht wie erwartet PSP2.

Im Vorfeld gab es massenweise Gerüchte zur PSP2, die angeblich grafisch genauso stark sein soll wie die PS3. Nach all den Gerüchten war es also keine Überraschung, dass der neue Handheld von Sony angekündigt wurde. Nun gibt es aber auch Fakten dazu. Wenn man das richtig verstanden und umgerechnet hat, soll der Screen eine Diagonale von knapp 18 Zentimetern haben - ein Riesending! Die NGP hat zwei Analogsticks, eine Sixaxis-Steuerungsmöglichkeit sowie einen Touchscreen. Zudem bietet der Handheld einen eingebauten WiFi-Adapter. Die Spiele sollen auf Flashkarten (ähnlich dem DS, also keine UMDs mehr) erscheinen und bieten Trophies.

Ein Launch-Line-up ist nicht bekannt, genauso wenig wissen wir über den Preis. Man darf wohl einige Details noch auf der diesjährigen E3 erwarten. Interessant dürfte neben dem Preis vor allem die Akkulaufzeit sein. Schon der 3DS soll nur drei bis fünf Stunden laufen, wie lange kann dann ein "PS3-Handheld" durchhalten? Denn die NGP soll tatsächlich technisch mit der PS3 mithalten können. Metal Gear Solid-Producer Hideo Kojima: "Auf der NGP können wir dieselbe Qualität geniessen wie auf der PS3." Sein Traum sei mit der NGP wahr geworden. Es soll ein Metal Gear Solid geben, das man auf der PS3 zocken, dann unterwegs auf dem Handheld NGP weiterspielen und dann wieder zuhause am grossen Screen geniessen kann. Klingt nach einem systemübergreifenden Spiel - aufregend!

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
vgchartz.com
Themen