Die grüne Hornisse ist erfolgreich

"The Green Hornet" holt sich die Spitze der US-Kinocharts und torpediert die Konkurrenz

True Grit, der Western der Coen-Brüder, ist weiterhin sehr gut im Rennen an den US-Kinokassen, musste sich aber diese Woche von zwei Neueinsteigern den Platz an der Sonne wegschnappen lassen. The Green Hornet, die Comicverfilmung mit Seth Rogen und Jay Chou, spielte an seinem ersten Wochenende in den USA schöne 34 Millionen Dollar ein und verdrängte die Konkurrenz auf die Plätze.

Dahinter, mit ein bisschen Abstand, kommt The Dilemma, die neue Komödie mit Vince Vaughn und Kevin James. Darin erwischt Vaughn die Gattin von James, gespielt von Winona Ryder, beim Fremdgehen. Die Frage ist nun, ob er seine Entdeckung seinem Kumpel erzählen soll oder nicht. Dieser Frage gingen am Wochenende einige Zuschauer auf den Grund und brachten knapp 18 Millionen Dollar ein. The Dilemma startet Ende Januar 2011 auch bei uns.

Einen grossen Sprung nach vorne machte The King's Speech, der inzwischen auch schon fast 45 Millionen Dollar eingespielt hat und für die Academy Awards dieses Jahr als heisser Kandidat für Nominierungen und Auszeichnungen gehandelt wird.

Absteiger der Woche sind Little Fockers und Season of the Witch, die beide einige Plätze verloren, wobei Ersterer immerhin einen schönen Gewinn einfahren konnte. Weitere Flops dürften Gulliver's Travels, The Tourist und Narnia 3, die wohl in den Staaten ihr Budget kaum mehr einspielen können und somit auf die internationale Auswertung hoffen müssen.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
boxofficemojo
Thema
Mehr
Seth Rogen bei OutNow.CH