PS3 vollständig gehackt

Ausserdem: Wird bald die PSP2 angekündigt?

Vier Jahre hielt das Sicherheitssystem von Sony für die Playstation 3. Während sowohl Wii als auch Xbox 360 schon relativ früh ihre Kopierschutzsysteme überwunden sahen, schien Sonys Methode undurchdringbar. Bis jetzt.

Die Hackergruppe "fail0verflow" stellte auf dem jährlichen Kongress des Chaos Computer Clubs in Berlin vor, welche Sicherheitslücken sie in Sonys Konsole gefunden hat und wie sie diese nutzen konnte, um das System auszuhebeln. Die Gruppe sei ihrer Aussage nach in Besitz von Entschlüsselungscodes, die es erlauben, auf der PS3 Programme und sogar eine eigens erstellte Firmware (Custom Firmware, CFW) laufen zu lassen. Von hier ist es nicht mehr weit, bis jemand eine CFW erstellt, die Sicherheitskopien bzw. illegale Gamekopien liest. Sony selbst kann wenig dagegen tun. Die sogenannte "Master Key" zur Playstation 3 kann man nicht einfach via Patch verändern. Die einzige Lösung wäre eine Modifikation der PS3-Hardware, die die Konsole zu bisherigen Spielen jedoch inkompatibel macht.

fail0verflow behauptet, Sony hätte sich das Desaster selbst zuzuschreiben. Mit der Möglichkeit, Linux als zweites Betriebssystem auf der PS3 zu installieren, sei die Konsole für Bastler und Hobby-Programmierer genügend offen gewesen. Die Entfernung dieser Option habe trickreichen Hackern angespornt, einen anderen Weg in die Konsole zu finden. Inzwischen hat der Konsolenhersteller rechtliche Schritte gegen die Hackergruppe eingeleitet.

Noch ein Häppchen aus der Gerüchteküche: Nach Angaben des Onlinemagazins MCV soll die Playstation Portable 2 am 27. Januar im Rahmen eines von Sony organisierten Events ausgewählten Pressevertretern vorgestellt werden. Diese Aussagen hat der Hardwarehersteller nicht bestätigt. Die Ankündigung der PSP2 wurde in der Vergangenheit schon oft prophezeit. Die letzten "Vorstellungstermine" waren die E3 2010 und die Tokyo Game Show 2010. Ob das Portal diesmal richtig liegt, erfahren wir in knapp zwei Wochen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
27th Chaos Communication Congress
Themen