Elling floppt am Broadway

Schöner Film, geflopptes Musical. "Elling" macht seinen US-Hauptdarsteller unglücklich.

2001 kam mit Elling ein glatter Film aus Norwegen zu uns in die Kinos und schlug sich an den Kassen nicht mal schlecht. Die Story über den 40-jährigen Titelgebenden und seine Abnabelung von der Frau Mutter kam so gut an, dass es 2004 mit Mors Elling sogar eine Fortsetzung gab. Dieser Erfolg blieb auch in Amerika nicht unbeachtet.

Doch anstatt der Produktion einer US-Version der Geschichte, wurde Elling an den Broadway gebracht. Als Musical auf der Theaterbühne sollte das kurrlige Muttersöhnchen zum Erfolg werden. Immerhin spielte Brendan Fraser (The Mummy returns, Inkheart) den Titelcharakter und mit Denis O'Hare aus True Blood kannte man auch einen weiteren Darsteller.

Nun ist die Broadwaykarriere von Elling bereits wieder vorbei. Satte sieben Tage und neun Vorstellungen hat das Abenteuer gedauert. Jetzt ist fertig. Zu vernichtend waren die Kritiken, welche überwiegend den Film von damals lobten, das Theaterstück aber zerrissen. Eigentlich wären Vorstellungen bis März 2011 geplant gewesen, nun kann (oder muss) sich Mister Fraser wohl oder übel wieder dem Filmemachen zuwenden. Ob er da mehr Erfolg hat? Sein letztes Projekt Furry Vengeance spricht da eine deutliche Sprache...

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Hollywoodreporter.com
Mehr
Brendan Fraser bei OutNow.CH
"Elling" bei OutNow.CH