Black Ops bricht Rekord!

In fünf Tagen bereits 650 Millionen Dollar Umsatz

Die Serie von Call of Duty ist und bleibt eine grandiose Geldmaschinerie. Wie [publisher]Activision[/publisher] bekanntgab, hat der neuste Titel Black Ops in den ersten fünf Tagen weltweit bereits über 650 Millionen Dollar Umsatz generiert. Somit wurde der Rekord vom letzten Call of Duty (Modern Warfare 2), das 550 Millionen einnahm, deutlich gebrochen.

Weiter wurde mitgeteilt, dass bereits am ersten Tag über 5.9 Millionen Stunden im Multiplayer-Modus gespielt wurde. Auf Xbox Live konnte man 2.6 Millionen begeisterte Zocker registrieren. Mit solchen Zahlen gehört Black Ops bereits jetzt zu den grössten Games aller Zeiten.

Am ersten Tag wurden in den USA und im Vereinigten Königreich 5.6 Millionen Einheiten des Spiels verkauft. Für die Verkaufsportale Amazon.com und GameStop war das Spiel der grösste PS3-Launch, den sie je zu verzeichnen hatten.

Mit solchen Rekorden wird die Messlatte für das nächste Spiel der Serie natürlich hoch gesetzt. Wann und von wem das nächste Call of Duty erscheinen wird, ist noch unklar. Ursprünglich hätte Modern Warfare 3 von Infinity Ward entwickelt und 2011 erscheinen sollen. Ob man nun an diesen Plänen aber aufgrund der letzten Geschehnisse mit diesem Team festhält, ist nicht bekannt. Momentan darf sich [publisher]Activision[/publisher] aber ruhig auf den Lorbeeren von Black Ops ausruhen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
vg247.com
Themen
Mehr
Black Ops auf OutNow.CH