Star Wars kommt in 3D!

Jetzt springt auch George Lucas auf den 3D-Zug auf und holt seine Sternenkrieger hervor.

Jetzt hat's auch George Lucas gepackt mit dem 3D-Fieber. Er will seine ganze "Star Wars"-Saga mittels der neuen Technik nochmals ins Kino bringen. Anfangen würde er mit The Phantom Menace, den er bereits 2012 veröffentlichen wolle. Dass es ihm dabei ums wiederholte Geldscheffeln geht, konnte Lucas natürlich nicht abgerungen werden, aber dafür hatte er einige schöne Sätze zu seinen Beweggründen zu sagen.

So seien nur ein paar Filme perfekter geeignet als die Abenteuer von Anakin und Kollegen. Der Todesstern oder das Podrace seien einfach optimale Sequenzen, die man heutzutage in 3D sehen müsse. Ausserdem würden er und sein Team sich bei der technischen Umsetzung genügend Zeit lassen, um sicher zu gehen, dass die Fans auch die perfekteste Umsetzung der aktuellen Technik geniessen könnten.

Es dauere etwa ein Jahr, um die vorhandenen Filme auf Vordermann zu bringen, so Lucas weiter. Ausserdem käme es drauf an, wie erfolgreich der erste Versuch an den Kinokassen laufen würde, bevor man sich an die Arbeit an den Sequels mache. Zudem habe er warten müssen, bis genügend Kinos mit der entsprechenden Technik ausgestattet waren, um seinen Plan in die Tat umsetzen zu können.

George Lucas soll übrigens beim Gucken von Avatar gemerkt haben, dass er seine Filme dem Publikum ebenso vorführen möchte. Ob wir jetzt James Cameron danken müssen?

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Hollywoodreporter.com
Themen
Mehr
Die Star-Wars-Reihe bei OutNow.CH

Kommentare Total: 3

Markus

ahhh, wiedermal in Geldnot der gute Schorsch?

Let me guess: Die originalen 3 werden UNTER GAR KEINEN Umständen auf 3D rauskommen (yeah, right!)

I have a bad feeling about this 😉

Blaque2

eeehm sorry wer braucht das??? das ist wie wenn man extra harry potte r7 in 22 teile aufsplittet um noch mer Geld zumachen. Sorry no-go😴😴😴😴😴

th

it's a trap! 😄

Kommentar schreiben