Von Titanen und Kleopatra

Clash of the Titans geht in Runde zwei und Angelina Jolie wird zur Kleopatra.

Clash of the Titans ist noch immer lauwarm in unserem Gedächtnis, da nehmen die Pläne für die Fortsetzung langsam Gestalt an. Richtig, die Abenteuer von Perseus Sam Worthington gehen in eine nächste Runde, die im Januar 2011 eingeläutet werden soll. Die Produktionsfirma "Legendary Pictures" wolle das Eisen noch schmieden, so lange es heiss (oder in diesem Fall lauwarm) ist, und darum wird die Fortsetzung (wie auch diejenige von Sherlock Holmes) schnellstmöglich in die Wege geleitet.

Der Film soll nun aber von Anfang an in 3D gefilmt werden und nicht erst, wie der erste Teil, nachträglich überarbeitet werden. Die 3D-Effekte bei Clash of the Titans waren ja wirklich nicht über alle Zweifel erhaben. Interessant ist auch noch, dass nicht feststeht, ob all die bekannten Namen wie (Liam Neeson oder Ralph Fiennes) nochmals die schönen Frauenkleider anziehen und als Götter auftreten.

Und wenn wir grad bei neuen Produktionen sind, sei noch erwähnt, dass Angelina Jolie anscheinend für die Hauptrolle in einer Biographie über "Kleopatra" im Gespräch ist. Allerdings ist noch nichts in trockenen Tüchern, und auch die Meldung, dass Jolies Lebenspartner Brad Pitt die Rolle des Marcus Antonius übernimmt, hört sich eher wie ein Gerücht an. Denn wer soll denn auf die Kinder schauen, wenn Mama und Papa am Arbeiten sind...?

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
comingsoon.net
Themen
Mehr
Angelina Jolie bei OutNow.CH
Sam Worthington bei OutNow.CH

Kommentare Total: 2

pps

Ich glaube, ich möchte erst einmal die DVD des ersten Teils sehen, auf der (hoffentlich!) die 1. Schnittfassung drauf ist. Inklusive Logik und Danny Huston ;-)

grf

Wow...auf eine Fortsetzung von "Clash of the Titans" kann ich ja mal SOWAS von verzichten..."Weawease the qwacken!" Ich fand den Film richtig grauenhaft und habe nicht das geringste Bedürnis einen Sequel zu bekommen. Dabei ist der Stoff doch sehr gut. Ich würde mich eher für ein "Remake" des Remakes aussprechen, vllt. mit einem besseren Drehbuch und Charakteren von denen mir auch die Namen im Gedächtnis bleiben und die ansatzweise sympathisch und erinnerungswert sind.

Kommentar schreiben