Freddy übernimmt die Kinocharts!

Das Remake von "A Nightmare on Elm Street" setzt sich an die Spitze der US-Kinocharts.

Da soll mal einer sagen, Horrorfilme hätten nur an Halloween gute Chancen, an den amerikanischen Kinokassen abzuräumen. A Nightmare on Elm Street, die neue Version mit Jackie Earle Haley als Freddy Krüger, hat am Startwochenende satte 32 Millionen Dollar eingespielt und somit die gesamte Konkurrenz auf die Plätze verwiesen.

So wurde How to train your Dragon von der Spitze verdrängt und auch Date Night musste sich dem Mann im Streifenpullover fügen. Trotzdem haben die beiden Filme bereits schön Geld eingespielt; die Drachen bislang fast 200 Millionen und Steve Carrell knapp 75 Millionen Dollar.

Der zweite Neueinsteiger dieser Kinowoche hat hingegen eine Bauchlandung hinnehmen müssen. Furry Vengeance mit Brendan Fraser und Brooke Shields ging ziemlich unter und konnte nur etwas über 6 Millionen einspielen.

Während der bei uns beliebte Kick-Ass noch nicht mal 50 Millionen eingespielt hat, findet sich immerhin Clash of the Titans bei über 150 Millionen Dollar wieder. Und da geht sicher noch etwas. Wenn man aber Alice in Wonderland (329 Millionen) einholen will, müsste man wohl nochmals eine grosse Werbekampagne starten... Obwohl, nützen würde es wahrscheinlich auch nichts mehr.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Boxoffice Mojo
Themen
Mehr
Die Elm Street Reihe bei OutNow.CH

Kommentare Total: 4

db

ooch, nachdem die Fans sowie die Reviewer den Film zerreissen, hetzt er gegen genau diese Fans, welche es ihm überhaupt ermöglichten 32 Millionen am eröffnungsweekend einzuspielen.

The world of horror fandom is an impassioned, opinionated and often cutthroat place, and since the film's release this past Friday, message boards and blogs have lit up with fiery debates. But Bayer isn't impressed by the virtual slings and arrows. "Look, I'm gonna catch a lot of heat for this," he begins. "But some of these fans on the web should just get up, stretch, breathe, go outside and get some fresh air, maybe get a girlfriend and just get a life. They should see the movie and make up their own minds."

Werde mich an der Diskussion nicht beteiligen, doch es ist äusserst amüsant, auf welchem Kindergarten-Niveau er sein Filmchen verteidigt.

fangoria.com

db

Zitat Chemic (2010-05-03 20:39:33)

In der Tat zu früh gelobt! 😄

hehe, das war nicht gelobt, sondern überrascht festgestellt 😉 aber mal schauen, die Reviews von Übersee sind jedenfalls vernichtend, hoffentlich wird das Ding besser als das Friday the 13th remake, der erst in der ungeschnittenen Fassung einigermassen geniessbar war. Na mal gucken der Trailer sieht jedenfalls spektakulär aus.

Chemic

In der Tat zu früh gelobt! 😄

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen