Nintendo legt deutlich zu

Wii und DSi verkaufen sich in den USA sehr gut

Der März dieses Jahres war für Nintendo, was die Verkaufszahlen betrifft, in den USA ein sehr erfolgreicher Monat. Während nämlich die Konkurrenz um Xbox 360 und PlayStation 3 im Vergleich zum Vormonat Februar deutliche Rückgänge zu verzeichnen hatte, konnten die Nintendo-Plattformen zulegen.

Spitzenreiter ist demnach der DS(i) mit 700'800 verkauften Exemplaren (was ein Plus von 87'600 Stück bedeutet) vor der Wii mit 557'500 Stück (plus 159'600 Stück). Deutliche Verluste muss klar die Xbox 360 (minus 83'600 Stück) hinnehmen, jedoch ist die PlayStation 3 ebenso vom Rückgang betroffen (minus 46'200 Stück).

Überraschend wacker hält sich die PlayStation 2 mit 118'300 verkauften Konsolen auf dem sechsten Platz. Während viele Studios die Entwicklung auf dieser Plattform schon vor einiger Zeit eingestellt haben, scheinen dennoch viele Amerikaner an der PS2 zu hängen...

Daniel Wick [daw]

Liebhaber von Action- und Thriller-Filmen. Aber hauptsächlich zockt Dani auf der Konsole, und zwar alles, was ihm in die Hände kommt. Sogar ein Game mit Super Mario als Tomb Raider würde er spielen. Ihn erschüttert nichts, schon gar nicht, seit er an der «Quinzaine des Réalisateurs» in Cannes war.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
consolewars.de
Themen