Der OutNow-Filmausblick 2010, Episode 2

Here we go again! Der Filmausblick für das zweite Quartal des Jahres 10.

Kuckuck, da sind wir wieder mit unserem Ausblick. Heute ist das zweite Quartal dran, also April bis und mit Juni.

April
Am 1. April (kein Scherz) starten viele Filme. Am meisten Leute wird wohl der neue Film mit Friends-Liebling Jennifer Aniston in die Kinos locken. Ob The Bounty Hunter einfach ein Racheakt gegen Brad Pitts Mr. and Mrs. Smith ist, wird sich dann klären. Ben Stiller und Emma Thompson kommen am selben Datum ebenfalls mit ihren neuen Filmen zu uns. Benny ist Greenberg, und Emma spielt zum zweiten Mal die Nanny McPhee.

Eine Woche später wird es deutlich ernster: Das lang erwartete Remake von Clash of the Titans startet am 8. April in den Kinos. Ein Actionspektakel, auf das man sich definitiv freuen kann. Wer lieber mehr in der Realität verankert sein möchte, geht in derselben Woche in den neuen Film von Training Day-Regisseur Antoine Fuqua. Brooklyn's Finest erzählt Geschichten von Gesetzeshütern und hat schauspielerisch Richard Gere, Wesley Snipes, Don Cheadle und Ethan Hawke zu bieten.

Etwas mehr Vielfalt gibt es die Woche darauf am 15. April. In Date Night darf sich Steve Carrell durch seine neue Komödie blödeln, Catherine Zeta-Jones darf sich an Hangover-Opfer Justin Bartha in The Rebound heran machen, und in Brothers werden starke Gefühle gezeigt. Das Highlight in dieser Woche ist aber zweifelsohne die schräge Comicverfilmung Kick-Ass. Wer bereits die Trailer cool fand, wird gerade am Donnerstag ins Kino pilgern, um die schräge Truppe auf ihrer Mission, die Welt sicherer zu machen, zu begleiten. Wer noch vor dem Kinostart News aus erster Hand braucht, dem ist der Live-Webcast mit Regisseur Matthew Vaughn zu empfehlen.

Einige haben sich sicherlich den 22. April rot angestrichen, um die Fortsetzung des Oliver Stone-Filmes Wall Street namens Wall Street - Money never sleeps anzusehen. Diese muss man an dieser Stelle enttäuschen: Der Filmstart wurde in den September verschoben. Als Alternativprogramm wird Serge Gainsbourg geboten. Ansonsten hat man in dieser Woche Zeit Filme der vorherigen Wochen nachzuholen, welche man noch nicht gesehen hat.

Ein weiteres Action-Highlight kommt am 29. April zu uns. Iron Man 2, die Fortsetzung des Kassenschlagers mit Robert Downey jr, Scarlett Johansson und Mickey Rourke in den Hauptrollen, verspricht wieder ein richtig cooles Filmchen zu werden. Die Konkurrenz in dieser Woche ist eher bescheiden mit Filmen wie Lola und The Last Song.

Mai
Der erste Kinotag im Mai ist vor allem dokulastig, und darum springen wir gerade zur nächsten Woche. Dann startet Ridley Scotts Version der Sage um den Rächer der Enterbten und Beschützer von Witwen und Waisen. Obwohl Robin Hood sehr nach Gladiator aussieht, wird man den Film wohl nicht umgehen können. Wer es versucht, kriegt vielleicht den neusten Film von Jennifer Lopez namens The Back-Up Plan zu sehen. Ansonsten läuft noch der Thriller Chloe mit Liam Neeson und Julianne Moore an - vieleicht ein möglicher Geheimtipp...

Auch in diesem Quartal dürfen die Remakes nicht fehlen. Eines davon, welches sehnsüchtigst erwartet wird, ist jenes des Horror-Klassikers A Nightmare on Elm Street. In der Hauptrolle: Jackie Earle "Rorschach" Haley. Wer Angst vor Freddy hat, darf sich in der Spieleverfilmung Prince of Persia verstecken. Man darf gespannt sein, ob die Abenteuer von Dastan ebenso erfolgreich werden wie die Pirates-Filme aus derselben Disney-Küche.

Eine Woche darauf, am 27. Mai, dürfen Männlein und Weiblein wieder einmal getrennt ins Kino. Die Männer sind ideal im neusten Nicolas Cage-Streifen Bad Lieutenant: Port of Call New Orleans aufgehoben, während das andere Geschlecht einen reinen Frauenabend durchführen kann bei der Kino-Fortsetzung von Sex and the City. Die ganz Harten, egal ob Mann oder Frau, gehen aber in dieser Woche sowieso The Crazies gucken.

Juni
Quizfrage: Warum laufen im Monat Juni eher weniger Filme an? Die Antwort: ES IST FUSSBALL-WM IN SÜDAFRIKA!!! HOPP SCHWIIIZ, WHOOO-HOOO... aber ich schweife ab. Das Kinoprogramm im Juni ist schnell erzählt. Noch vor der WM kommt der dritte und letzte Teil der Millenium-Trilogie in die Kinos, und Jude Law darf sich zusammen mit Forest Whitaker auf die Organ-Jagd machen. Die ernste Version des Grusicals Repo! The Genetic Opera! namens Repo-Man startet wie der schwedische Film am 3. Juni. Weitere Highlights im Juni sind noch Ne te retourne pas mit dem Duo Bellucci/Marceau (Filmstart 17. Juni) und die Teenie-Komödie She's Out of My League (Filmstart 24.06).

Diese ganze Aufzählerei ist auch dieses Mal nicht abschliessend. Mal schauen, womit uns das Kino im zweiten Quartal noch überraschen wird.

Im dritten Quartal gibt es dann noch ganz viele weitere Highlights: Die Predators schauen wieder einmal vorbei, Woody und Buzz geben sich wie Bella und Eddie zum dritten Mal die Ehre, und Christopher Nolan kommt mit seinem Mindfuck Inception zu uns. Und da wäre noch ein kleines Team, das mit den Buchstaben B-Z nicht viel anfangen kann.

To be continued...

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow Filmstartstabelle
Themen
Mehr
Was lauft jetzt schon wieder ab wann?
Viele, viele, bunte Trailer zu den verschiedenen Filmen

Kommentare Total: 2

crs

Tickets zur Vorpremiere von Kick-Ass
Guckst du hier

ma

Einige Leckerbissen! Danke für den ausführlichen Post, crs. sind wir ehrlich, die Vorfreude ist meist grösser als die Befriedigung nach dem Gucken der meisten Filme :-P

Kommentar schreiben