David Fincher goes Heavy Metal!

Ein weiteres mal versucht Fincher das Projekt an die Studios zu bringen...

Schon seit zwei Jahren versucht Seven-Regisseur David Fincher, sein Heavy-Metal-Projekt aus dem Boden zu stampfen, doch nachdem Paramount den Film aus dem Programm gestrichen hat, ist er wieder auf Studiosuche. Wie neu bekannt wurde, scheint dies Fincher aber nicht aufzuhalten - ganz im Gegenteil: Er hat sich jetzt nämlich tatkräftige Unterstützung geholt, welche eigentlich jedes grössere Studio überzeugen sollte: Avatar Regisseur James Cameron und der für 300 verantwortliche Zack Snyder werden am Projekt mitwirken und jeweils ein Segment des neuen Heavy-Metal-Filmes übernehmen.

Der Film ist inspiriert vom Sci-Fi-Fantasy-Comic-Magazin aus den Siebzigern, das bereits zweimal als Vorlage für einen Film gedient hat und soll, losgelöst von den bisherigen Filmen, ein Neustart der Serie werden. Der Film wird sich aus acht oder neun verschiedenen Segmenten zusammensetzen, welche alle von unterschiedlichen Regisseuren abgedreht werden, die aber - neben den drei bisher genannten - noch nicht bekannt sind. Das ganze wird, wie auch das Original, eine Mischung aus Erotik und Brutalität bieten und in 3D animiert werden.

Das Projekt sucht zurzeit noch einen Geldgeber und einen Vertrieb. Doch da der Film, wie auch The Genetic Opera!, eher ein beschränktes Fanboy-Publikum hat, wird sich dies wohl noch etwas schwierig gestalten. Allerdings wurde Sin City auch zum Erfolg, warum also sollte es mit Heavy Metal nicht auch klappen? Wir bleiben dran...

Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Autor
Quelle
deadline.com
Themen
Mehr
David Fincher bei OutNow.CH

Kommentare Total: 1

goodspeed

Ok das mit Paramount ist neu. Aber der ganze Rest mit Fincher, Snyder und Cameron geisterte schon vor Monaten durchs Netz. Dachte schon der Film hätte endlich grünes Licht bekommen..schade.

Kommentar schreiben