Das grosse Award Weekend

Die Oscars und der Schweizer Filmpreis werden dieses Weekend vergeben und OutNow ist dabei

Schon lange vor den grossen Shows gab es Newsberichte und kleine Skandälchen jetzt sind sie endlich da. Dieses Weekend wird zum einen der Schweizer Filmpreis verliehen und zum anderen werden die Oscars an einige glückliche übergeben werden. OutNow ist natürlich dabei und berichtet nicht nur von Luzern mit Text und Bild sondern liefert auch eine ausführliche Reportage zu den Oscars.

Was ist also dieses Jahr zu erwarten. Bei den Oscars wird vor allem der Kampf der Favoriten die Show prägen. Wer wird mehr Oscars abstauben, das $500 Millionen Megaprojekt Avatar oder doch eher die Independent Produktion The Hurt Locker? Beide sind nämlich für neun Oscars nominiert und da James Cameron und Kathryn Bigelow einst verheiratet waren, wird dies trotz allem Dementi der beiden Kandidaten, ein sehr persönliches Rennen werden. Zudem bleibt auch abzuwarten, wie sich der Ausrutscher von Nicolas Chartier auf die Ausgangslage auswirken wird. Der Produzent von The Hurt Locker hat nämlich Massenmails an die Personen geschickt, welche aus den nominierten die Gewinner auswählen (OutNow.CH berichtete) und kräftig für den Irakstreifen geworben. Jedenfalls hat er inzwischen ein Hausverbot erhalten und wird nicht an der Oscarverleihung teilnehmen. Kurz hinter Avatar folgt Inglourious Basterds mit acht Nominationen sowie Precious - Das Leben ist kostbar sowie Up in the Air mit jeweils 6 Nominationen. Der deutsche Film Das weisse Band ist in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film nominiert.

Der Schweizer Filmpreis wird bereits zum zweiten Mal im Luzerner KKL verliehen (OutNow.CH war letztes Jahr auch dabei) und wird auch dieses Jahr von einer Jury vergeben, welche sich auf die Nominierungen der Schweizer Filmakademie stützt. Hier bleibt die grosse Frage ob "Giulias Verschwinden" als der grosse Favorit auch seine fünf Nominationen abstauben kann, oder ob ihm andere Filme wie Cargo, der erste Sci-Fi-Epos der Schweiz, die Awards streitig machen werden.

Welcher Favorit oder eben auch Überraschungskandidat das Rennen machen wird, es wird ein sehr spannendes Weekend und OutNow.CH bleibt dran.

Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Autor
Quelle
OutNow.CH
Themen

Kommentare Total: 4

rm

Wer heute Nacht nicht alleine schauen will bekommt im Schweizer Teil des Internets einiges an Gesellschaft.

Cineast.ch macht einen Live-Blog. Lory schläft schon vor.
Beim Filmsprung ist's hingegen noch ruhig. Schaummermal.

Eher klatschiger wird's wohl bei Frau Berchtold von Glanz&Gloria (Ich vermute mal, sie wird keine Zeit zum Livebloggen haben. Aber sie ist vor Ort.) Ebenso nach L.A. verschlagen hat es Frau Anthon, die Society-Lady vom Blick. (Hoffentlich lässt sie auch mal noch was anderes fötelen ausser sich selbst...)

Diese Nacht wird es wohl auch von uns noch ein paar Kommentare geben. Das Goldmänner-Toto will ja überwacht sein. Watch this space!

rm

Habt ihr alle die eure Tippscheine schon ausgefüllt? Noch ist etwas Zeit. Und deshalb der Hinweis auf die immer schwierig zu ratenden Sektionen für die Kurzen, egal ob animiert, dokumentarisch oder einfach nicht ganz so lange wie ein "richtiger" Film.

Chemic hat's schon angedeutet. Die Nominierten für den Oscar für den kurzen Animationsfilm sind alle im Netz zu sehen.

Wallace and Gromit - A Matter of Loaf and Death gibt es hier.
Und Logorama da.
Den Rest bei OBI youtube.

Granny O'Grimm's Sleeping Beauty

French Roast

La dama y la muerte


Von den nicht animierten Kurzfilmen gibt es teilweise nur kurze Clips.
So zum Beispiel zu Indestead of Abracadabra hier, The New Tenants hier und Kavi hier.

In voller Länge zu sehen sind The Door hier und mein Favorit Miracle Fish da.

Noch etwas schwerer machen es einem die Kurzdokumentationen.
Komplett in mehreren Teil auf youtube auffindbar ist China's Unnatural Disaster: The Tears of Sichuan Province. Einen Clip zu The Last Campaign of Governor Booth Gardner gibt es bei vimeo zu sehen. Von The Last Truck: Closing Of A GM Plant gibt's nur den Trailer. Ausserdem:

Trailer zu Rabbit a la Berlin

Ein Porträt des Regisseurs von Music by Prudence

Na dann viel Glück.

db

Die Bilder zum Schweizer Filmpreis

» check it out

Der Bericht direkt vom roten Teppich

» hier nachzulesen

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen