Scream 4 im Vormarsch und wohl nicht in 3D

Der Drehbuchautor gibt ein Update über die Entwicklungen um Scream 4 und die 3D Mania.

Im Jahre 1996 machte Wes Cravens Scream den Slasher wieder salonfähig und wurde als Parodie des klassischen Horrorfilms zu einem riesigen Erfolg. Seit dem dritten Teil sind inzwischen zehn Jahre vergangen, und seit langem wird hartnäckig über Scream 4 und sogar eine ganz neue Scream-Trilogie berichtet. Drehbuchautor Kevin Williamson, der seit der ersten Stunde bei Scream dabei ist, wurde inzwischen auch für Scream 4 sowie Scream 5 verpflichtet und hat sich jetzt in einem Interview ausführlich über den Neustart der Saga geäussert. Neben ihm werden auch die wichtigsten Hauptdarsteller Neve Campbell, Courteney Cox und David Arquette wieder dabei sein. Wes Craven wird, laut den Gerüchten, wieder die Regie übernehmen, doch dies ist noch nicht bestätigt.

Zu seiner Arbeit an Scream 4 bestätigte Williamson, dass er mit dem ersten Drehbuchentwurf nahezu fertig ist und dies demnächst mit Craven anschauen will. Er ist zudem froh, dass die Hauptdarsteller - besonders Neve Campbell - wieder an Bord sind und er nicht die ganze Handlung umschreiben muss, sondern sie so erzählen kann, wie er es ursprünglich geplant hat. Bei Campbell benötigte es nämlich viel Überzeugungsarbeit, denn sie hat über Jahre gesagt, dass sie nicht mehr zu Scream zurückkehren will und mit dem Kapitel abgeschlossen hat.

Laut Williamson wird Scream 4 die neusten Entwicklungen im Genre einbeziehen und deshalb auch Referenzen zu Paranormal Activity enthalten. Auf die Frage, ob Scream 4 in 3D sein wird, ist er allerdings skeptisch:

No. I don't think Scream lends itself to a 3-D film. 3-D films are all about things being thrown at you. One of the things that Scream does is that it talks about those movies and sends them up, so actually putting in that device probably wouldn't work. I don't think it's an option. We're the movie that makes fun of it.

So oder so will er aber eine Geschichte erzählen, bei der man sich für die beteiligten Charaktere interessiert und nicht wie bei Saw 6 von Kill zu Kill gehetzt wird. Auf die Frage, ob Sydney Prescott - der bisherige Anker der Serie - die ersten 10 Minuten des Filmes überleben wird, antwortet der Autor aber lediglich mit The story has to start somewhere, was nichts Gutes für Sidney bedeutet...

Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Autor
Quelle
iesb.net
Themen
Mehr
Kevin Williamson bei OutNow.CH

Kommentare Total: 4

()=()

Erstes Szenenbild vorhanden.😉
http://www.bloody-disgusting.com/news/21790

woc

Noch wichtiger: Kevin Williamson schreibt das Drehbuch 😉 und damit bleibt alles im Rahmen des Erträglichen. Und ich hatte schon Angst, dass da andere Autoren mitkritzeln...

Ich denke, man darf gespannt sein aber trotzdem ists und bleibts eine Serie, die am besten mit dem ersten Teil aufgehört hätte - aber dann wärs keine Serie geworden 😴

[Editiert von woc am 2010-04-30 16:06:34]

()=()

Und das erste Poster ist fällig.

http://www.bloody-disgusting.com/news/20006

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen