Avatar erfolgreichster Film aller Zeiten

Jetzt ist es passiert: Camerons Werk schlägt in Sachen Geld seinen Oscarabräumer Titanic

Wer hätte das gedacht? Als James Cameron ankündigte, er habe ein neues Werk in der Pipeline, warteten alle gespannt darauf. Erste Trailer und Vorschauen zu Avatar erhielten eher ein mässiges Feedback. Dann meckerte die Kritik an der schwachen Story herum, lobte aber die Special Effects. Einen Erfolg wollte man diesem Mammutprojekt, das mehrere 100 Millionen Dollar kostete, nicht zutrauen. "Ein Riesenflop", prophezeiten schon die Pessimisten. Und jetzt das:

Avatar ist seit gestern der Film, der am meisten Kohle eingenommen hat, nämlich mehr als 1.842 Milliarden Dollar. Sehr schnell wurden in den letzten Wochen Hobbits, Piraten und dunkle Ritter hinter sich gelassen, um dann den Angriff auf das grosse Boot zu starten. Dieses schien über mehrere Jahre unerreichbar, und niemand glaubte, dass Avatar an diesem Platz 1 rütteln könnte. Und jetzt ist es doch passiert: Titanic, ebenfalls ein Werk Camerons, muss sich nun mit Platz 2 zufrieden geben. Cameron wird's nicht jucken, denn er ist jetzt definitiv der "King of Box Office".

Den Erfolg von Avatar kann man unterschiedlich erklären. Eine Theorie ist es, dass es einfach ein Bombastfilm ist, den man im Kino gesehen haben sollte. Am heimischen PC kann die Welt von Pandora wohl weniger gut rüberkommen.

Was aber beachtet werden muss, ist die Tatsache, dass die Ticketpreise im Gegensatz zu 1997 gestiegen sind. Zahlte man beispielsweise in der Schweiz für Titanic noch 13 Franken Eintritt, musste man für Avatar in 3D bereits mehr als 20 Franken berappen. Wenn man die Liste nun inflationsmässig bereinigt, haben die "Schlümpfe" keine Chance auf den ersten Platz. Nicht mal Titanic werden sie schlagen. Platz 1 hat auf dieser Liste seit Längerem Gone with the Wind inne, und diesen wird er wohl noch seeeehr lange behalten.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
hollywoodreporter
Themen
Mehr
Der Rekordhalter auf OutNow.CH

Kommentare Total: 26

[-X5-]

Wäre AVATAR im Jahr 1939 rausgekommen, dann hätten ihn auch 200 Mio. Leute gesehen.
Ist ja kein Wunder wenn noch nicht jeder ein TV mit DVD Player zu Hause hat und ein Kinobesuch das non plus ultra ist.

Diese Tatsache geht irgendwie immer vergessen.

Chemic

Zitat El Chupanebrey (2010-01-30 18:32:57)

Möglich, wobei die ganze amerikanische Kritikergilde gerne Kathryn Bigelow als Gewinnerin sehen würde...

Ja mir gefiel ja Hurt Locker ja auch ausserordentlich gut und würde ich eher als besten Film gerne als Gewinner sehen, aber wie glaubwürdig wäre den die ganze Academy noch wenn Avatar bei 2 Milliarden Boxoffice bei den grossen Kategorien leer ausgehen würde? Beim besten Film bin ich mir nicht sicher ob Avatar gewinnen wird aber betreffend Regie habe ich keine Zweifel, war 98 mit L.A. Confidental und Good Will Hunting nicht anders als man Titanic vorzog.

El Chupanebrey

Zitat Chemic (2010-01-30 18:26:47)

Naja aber über den "Best Director" zu diskutieren halte ich für durchaus legitim. Regie hat nun mal nix damit zu tun was der Film für eine Story erzählt und abseits dieses geklauten Plotes hat Cameron nun wirklich gute bis sehr gute Arbeit abgeliefert.

Möglich, wobei die ganze amerikanische Kritikergilde gerne Kathryn Bigelow als Gewinnerin sehen würde...

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen