Die Zerstörung der Welt bringt Kohle!

"2012" ist, man durfte es erwarten, der momentane Krösus der US-Kinocharts.

Man kann über 2012 sagen, was man will, motzen wie einem der Schnabel gewachsen ist, die Intelligenz des dem Film positiv eingestellten Kinopublikums in Frage stellen oder über Roland Emmerich herziehen. Eins muss man (zähneknirschend?) anerkennen: Der Mann und sein Film haben Erfolg. Am ersten Wochenende wurden durch die Weltzerstörung immerhin 65 Millionen Dollar eingespielt. Zum Vergleich, der zweite Platz der US-Kinocharts, A Christmas Carol, hat auch in seiner zweiten Spielwoche noch kein solches Resultat vorzuweisen. Und der Jacksonfilm This is it ist nach drei Wochen bei etwas 68 Millionen angekommen.

Schön ist auch der Erfolg von Men who stare at Goats, dem speziellen Film mit George Clooney und vielen Ziegen, der nach zwei Wochen Spielzeit bei knapp 24 Millionen US-Dollar angekommen ist.

Ein Duell in einer höheren Einspielklasse liefern sich momentan Couples Retreat und Paranormal Activity, wobei der "gruseligste Film aller Zeiten" (Filmstart bei uns am 19.11.2009) mit seinem Minibudget den Ferienspass momentan noch überflügelt. Aber er läuft auch schon zwei Wochen länger....

Nächste Woche dürfte auch New Moon vorne mitmischen, denn das Sequel zu Twilight startet nächste Woche in den USA. Wie auch Planet 51, der es aber wohl kaum aufs oberste Treppchen schaffen wird.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
boxofficemojo
Themen
Mehr
Roland Emmerich bei OutNow.CH