56 Millionen Wii verkauft!

Nintendo veröffentlicht Halbjahreszahlen

Mit einem neidischen Auge blicken jeweils Microsoft und Sony auf die Verkaufszahlen der Nintendo Wii. Die weisse Kiste mit der bewegungssensitiven Steuerung ist die mit Abstand am meisten verkaufte Konsole dieser Generation. Ohne High Definition, dafür aber mit neuartigem Konzept etablierte sich die Wii im Markt und überflügelte mengenmässig ihre Konkurrenten. Die konsequente Fokussierung auf die Gruppe der Casual Gamer zahlte sich für Big N, wie Nintendo manchmal liebevoll genannt wird, aus.

Dieser Tage wurden die Halbjahreszahlen vom Zeitraum April bis September 2009 veröffentlicht. Mit den 5.75 Millionen Geräte in dieser Periode wurden insgesamt 56.14 Millionen Wii abgesetzt. Die Prognose für den Jahresabsatz musste jedoch von 26 auf 20 Millionen nach unten korrigiert werden. Für den DS hingegen prognostiziert man weiterhin 30 Millionen verkaufte Geräte bis zum Jahresende. Grund dafür dürfte unter anderem auch der in Japan bald erscheinende DSi LL sein. Dabei handelt es sich um eine vergrösserte Version des DSi. In Europa wird der Handheld DSi XL heissen und im ersten Quartal 2010 erscheinen.

Finanziell hat es bei Nintendo auch schon rosiger ausgesehen. Der Umsatz ging nicht zuletzt aufgrund von Preissenkungen um 35% zurück, der Gewinn gar um 59%. Wurden im Vorjahr im selben Zeitraum noch 837 Milliarden Yen umgesetzt (ca. 9.5 Milliarden Franken), beträgt der Umsatz dieses Mal nur 548 Milliarden (ca. 6 Milliarden Franken). Der Gewinn fiel zudem von 252 Milliarden (ca. 2.8 Milliarden Franken) auf 104 Milliarden Yen (ca. 1.2 Milliarden Franken).

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Nintendo
Themen
Mehr
Die neusten Wii-Reviews