God of War III ohne Multiplayer

Download-Inhalte dagegen wahrscheinlich

Nachdem God of War I und II mit der besten Optik auf der Playstation 2 glänzten, steht im März 2010 das Debüt von Kratos auf der neuen Konsolengeneration an. Der PS3-exklusive Titel aus dem Hause [publisher]Sony[/publisher] (Santa Monica Studios) will auch im dritten Teil den Benchmark für grafische Pracht setzen. Das zusätzliche Feintuning im Gameplay erweitern die spielerischen Möglichkeiten und dank flüssigen Animationen lässt sich Kratos noch geschmeidiger steuern. Das hört sich alles sehr gut an, grosse Neuerungen gegenüber den Vorgängern fehlen jedoch.

Ende April entdeckte man im Internet eine Stellenanzeige aus den Santa Monica Studios, wonach ein Online-Gameplay-Programmer gesucht wurde. Seither machen wilde Spekulationen über einen möglichen Mehrspielerpart in God of War III die Runde. Dem hat der Game Director des Spiels, Stig Asmussen, ein Ende gesetzt. In einem Interview versicherte Asmussen, ein Multiplayer-Modus passe nicht zum Konzept von God of War. Der Game Director erwähnte Resident Evil 5 als Beispiel, wo der Kooperativmodus die Serie vom traditionellen Survival-Horror-Genre mehr in Richtung Action trieb.

Statt eines Mehrspielermodus stellte Asmussen die Möglichkeit von zusätzlichem Download Content (DLC) in Aussicht. Ähnlich wie schon in der PS3-Version des Spiels BioShock könnten dann sogenannte Challenge Rooms erworben werden, worin der Spieler sich verschiedenen Herausforderungen stellt. Laut Asmussen sei man in der Entwicklung allerdings noch nicht so weit, um sich damit zu beschäftigen. Wir bleiben am Ball...

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
GamePro.com
Themen
Mehr
Die Review zu God of War II