Sims 3 bricht alle Rekorde

Trotz Raubkopien verzeichnet EA einen sensationellen Start

Wie schon seine Vorgänger verkauft sich auch der neuste Teil der Sims-Reihe bestens. Seit dem US-amerikanischen Verkaufsstart am 2. Juni sollen demnach in einer Woche schon über 1,4 Millionen Exemplare über den Ladentisch gegangen sein. Dies ist neuer Verkaufsrekord in der Firmengeschichte von Electronic Arts. Bei der Statistik wurden sowohl die PC- als auch die Mac-Versionen gezählt.

Viel mehr wird sich der Publisher aber über die zahlreichen Downloads freuen. Im selben Zeitraum sollen nämlich bereits über sieben Millionen davon getätigt worden sein. Darunter sind auch vom Publisher im eigenen Shop angebotene Waren dabei. Zum Leidwesen vieler Fans verlangt aber EA im Sims Store saftige Preise in Form von SimPoints, die man sich erkaufen kann.

Es scheint also, dass sowohl die vielen im Vorfeld illegalen Spielkopien als auch die hohen Preise dem Verkauf nicht schaden. Im Gegenteil; Es wird wohl nicht lange dauern, bis die ersten Add-Ons auf den Markt erscheinen werden. Im Vergleich zum Vorgänger sollen diese aber kleiner ausfallen, um ein gezieltes Aufbauen der Sims-Welt zu ermöglichen. Die Erweiterungen sollen ausschliesslich über den Online-Store angeboten werden.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
ComputerBase.de
Themen
Mehr
Das Review zu Sims 3