Und die Nominierten sind....

Die Nominationen für die Oscars wurden heute bekanntgegeben

Forest Whitaker hat heute im Samuel Goldwyn Theater die Nominationen der Academy für die Verleihung vom 22. Februar 2009 vorgestellt. Fazit der Bekanntgabe: es gibt nur wenige Überraschungen. The Curious Case of Benjamin Button ist mit sagenhaften 13 Nominationen alleiniger Spitzenreiter. In praktisch jeder möglichen Kategorie wurde der Film unter die letzten Fünf gewählt. Slumdog Millionaire folgt mit 10 Nominationen dicht dahinter.

Für die besten Filme wurden neben The Curious Case of Benjamin Button und Slumdog Millionaire auch noch Milk, The Reader und Frost/Nixon nominiert. In der Kategorie für die besten Hauptdarsteller kommt es sowohl bei den Frauen wie auch bei den Männern zu einem Wettbewerb der Giganten. Sean Penn (Milk), Brad Pitt (The Curious Case of Benjamin Button), Richard Jenkins (The Visitor), Frank Langella (Frost/Nixon) und Golden Globe-Sieger Mickey Rourke (The Wrestler) dürfen sich glücklich schätzen. Der Hauptdarsteller von The Wrestler könnte damit seinem unglaublichen Comeback die Krone aufsetzen. Bei den Frauen messen sich Kate Winslet (The Reader), Meryl Streep (Doubt), Angelina Jolie (Changeling), Melissa Leo (Frozen River) und Anne Hathaway (Rachel Getting Married).

Natürlich darf auch der verstorbene Heath Ledger in seiner bereits preisgekrönten Rolle als Joker in The Dark Knight nicht fehlen. Der Baader-Meinhof Komplex hat es ebenfalls geschafft und Robert Downey Jr. sorgt mit einer Nomination in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" für seine Comedy-Rolle als Kirk Lazarus in Tropic Thunder für eine kleine, aber verdiente Überraschung. Für die schönste Nachricht aus Schweizer Sicht sorgt die Nomination von Reto Caffis Auf der Strecke in der Kategorie bester Kurzfilm. Wir gratulieren!

Revolutionary Road schliesst im Gegensatz zu den Golden Globes etwas schwach ab. Lediglich der verrückte Nachbar der Familie Wheeler im Film von Sam Mendes, Michael Shannon, hat verdientermassen eine Nomination als bester Nebendarsteller erhalten. Kate Winslet muss sich nach ihrem Doppeltriumph bei den Golden Globes mit lediglich einer Nomination als beste Hauptdarstellerin in The Reader trösten. Es gibt schlimmeres im Leben....

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
oscar.com
Themen
Mehr
Die komplette Liste der Nominierten

Kommentare Total: 12

pb

ich denke der film war drüben bei den komponisten, die die nomis machen, einfach zu wenig bekannt. dafür ist dann ein wall-e von thomas newman nominiert, der nett ist, aber wirklich nicht mehr und schon gar nicht nominationswürdig.

sj

Zitat pb (2009-01-25 11:29:47)

sehr gelungen, einer der feinsten von 2008 würde ich sagen.

Dennoch chancenlos für eine Oscarnomination?

pb

Zitat sj (2009-01-23 13:54:00)

pb, was hälst du vom Score zu El Orfanato?

sehr gelungen, einer der feinsten von 2008 würde ich sagen. auch gelungen, aber in eine ganz andere richtung gehend: Che von Iglesias.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen