BAFTA gib Nominationen bekannt

Slumdog Millionaire und Benjamin Button in der Pole-Position

Die alljährlich stattfindenden British Academy Film Awards gelten als das britische Pendant zu den amerikanischen Oscars. Terminlich geschickt platziert, findet die Veranstaltung seit 2002 jeweils kurz vor den Academy Awards statt. Nun hat die British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) ihre Nominationen für den 8. Februar bekanntgegeben.

Die grössten Hoffnungen mit jeweils elf Nomination dürfen sich dabei Slumdog Millionaire und The Curious Case of Benjamin Button (Schweizer Kinostart: 29. Januar) machen. Dicht dahinter folgen mit acht Nominationen Changeling und The Dark Knight, der vor allem in den technischen Kategorien berücksichtigt wurde.

Nur eine Woche nach den Golden Globes verspricht auch der Monat Februar ein grosser Erfolg für die britische Schauspielerin Kate Winslet zu werden. Gleich zweimal wurde sie in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin für die beiden Filme Revolutionary Road und The Reader nominiert. Bei den Golden Globes zählte ihre Rolle in The Reader noch zur Kategorie der besten Nebendarstellerinnen.

Ein Trostpflaster gibt es noch für die Macher von Gomorra. Nur einen Tag nach dem überraschenden Oscar-Out, ist das italienische Werk für die Kategorie Bester fremdsprachiger Film nominiert worden. So unterscheiden sich die Geschmäcker....

Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Autor
Quelle
Empire
Themen
Mehr
Die komplette Liste der BAFTA-Nominationen

Kommentare Total: 3

pb

es ist so gut wie keine original musik vorhanden, die für Mamma Mia geschrieben wurde. und was neu dazu kam, basiert auf den abba songs. that's the problem und deshalb ist die nomination ein witz. es ist egal wie schön jemand singt.

sj

Wieso nicht? Ist zwar nicht sehr originell aber Amandy Seyfried hat sehr schön gesungen und die Melodie ist sowieso genial.

pb

mamma mia bei der musik nominiert, ich lach mich kaputt... der witz des jahres!

Kommentar schreiben