Der Tag an dem die US-Kinokassen stillstanden.

An den US-Kinocharts hat sich was getan und ein bleicher Ausserirdischer ist on Top.

Neo als Alien scheint doch zu ziehen. Denn an den amerikanischen Kinokassen hat The Day the Earth stood still die Führung übernommen und bereits am ersten Wochenende schöne 31 Millionen Dollar eingespielt. Damit steht der Film mit Keanu Reeves nicht nur zuoberst auf dem Treppchen, sondern konnte auch Four Christmases davon vertreiben.

Grosse Veränderungen in den Charts sucht man aber vergebens. Es fielen einfach alle Filme entsprechend einen Platz nach hinten. So finden wir Twilight weiterhin in der Spitzengruppe und mit einem Einspiel von satten 150 Millionen Dollar bisher. Als Vergleich: Quantum of Solace liegt nur noch winzige 7 Millionen Dollar höher und dürfte bald von den Vampiren ein- und überholt werden.

Disneys Bolt schlägt sich ebenfalls wacker, während Australia noch nicht einmal 40 Millionen Dollar Einspiel erreicht hat, aber stetig und solide punktet.

Weiter hinten in den Charts finden wir auch Filme wie The Reader (mit "unserem" Bruno Ganz) oder Che mit Benicio del Toro. Die beiden Filme werden es an den Kinokassen wohl schwerer haben, als bei der Jury der Academy, bei denen beide Filme sicherlich für den einen oder anderen Oscar vorgeschlagen werden.

Ein totaler Flop ist übrigens The Punisher: War Zone, der bereits in der zweiten Spielwoche aus den Top-Ten gefallen ist und momentan bei *jööh* 7 Millionen Dollar angekommen ist.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
imdb.com
Themen
Mehr
Keanu Reeves bei OutNow.CH

Kommentare Total: 2

muri

Bei so einem Filmtitel kann man halt fast nicht anders...😉

sj

Der Tag an dem OutNow die Blick Schlagzeilen übernommen hat welche etwas anderes aussagen als tatsächlich in der News steht.

😉

Kommentar schreiben