MTV Game Awards

Ihr habt gewählt, das sind eure Gewinner!

Die Szene um die Gameindustrie wird von Jahr zu Jahr grösser. Die Preisverleihung für die besten Spiele des Jahres 2008 ist Zeuge davon. Diese wurde nämlich heute Abend auf dem deutschen MTV Sender übertragen. Die User konnten ihre Lieblinge in den verschiedenen Kategorien wählen und nominieren. Wobei zu sagen gilt, dass nicht nur die Titel, die dieses Jahr erschienen sind zur Wahl standen.

Der pompöse Auftritt der ersten Game Awards wurde mit dem Auftritt von Hideo Kojima gerühmt, der den Preis für den Best Mother Fucker entgegen nahm, welchen er für seinen Bossgegner Screaming Mantis erhielt. Dazu wurde er zu der höchsten Ehrung überhaupt berufen, denn er erhielt den Award für sein Lebenswerk, welches er mit Metal Gear zu Recht von der sympathischen Jack Raymond ([publisher]UbiSoft[/publisher], Assassin's Creed) überreicht bekam.

Die Kategorien und deren Sieger seht ihr hier aufgelistet:

Best Mother Fucker: Screaming Mantis, Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots

Best Party Game: Guitar Hero III: Legends of Rock

Best In-Game Item: Portal Gun, Portal

When we were you: Altair, Assassin's Creed

Best supporting Role: Brucie, GTA IV

You got the Style: GTA IV

Dobelieve the Hype: Final Fantasy XIII

Let's Play together: Call of Duty 4: Modern Warfare

Lifetime Achievement Award: Hideo Kojima, Metal Gear Solid Series

Best Handheld Game: Crisis Core: Final Fantasy VII

Game of the Year: GTA IV

Schlecht gewählt war aber der Zeitpunkt der Verleihung, denn gerade jetzt, zu dieser Jahreszeit kamen und kommen noch grandiose Spiele, welche die Wertungen sichtlich verändert hätten können.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
MTV