The Dark Knight Soundtrack für Oscar disqualifiziert!

Die Jurymitglieder der Academy Awards haben entschieden. Die Batmanmusik geht leer aus.

The Dark Knight ist nicht nur ein absolut toller Film, sondern hat auch einen exzellenten Soundtrack. Dafür zuständig sind Hans Zimmer, James Newton Howard und weitere drei Personen, die ihren Anteil an diesem Soundteppich geleistet haben. Dass diese Musik natürlich für einen Oscar nächstes Jahr in Frage kommen würde, war klar. Nun entschied sich die Jury aber, den Soundtrack zu disqualifizieren.

Aber warum? Einige Quellen innerhalb der Jury sprechen von der Tatsache, dass zu viele Komponisten aufgeführt wurden, was eine Nomination unmöglich machen würde. Normalerweise dürften nur zwei Namen pro Film für die Musik ausgezeichnet werden, was aber vor allem Hans Zimmer gegen den Strich geht. Er ist der Meinung, dass alle diejenigen, die verantwortlich für Kreation der Musik sind, schlussendlich auch Kredit bekommen sollten. Und das wären neben ihm und seinem Kollegen James Newton Howard auch Alex Gibson (Music Editor), Mel Wesson (Music Designer) und Lorne Balfe (Composer).

Obwohl die drei letztgenannten Herren schriftlich beglaubigt haben, dass der Soundtrack zu The Dark Knight primär das Resultat der Arbeit von Zimmer und Howard war, konnte die Jury der Academy Awards in stundenlangen Diskussionen auf keinen gemeinsamen Nenner kommen. Die Tatsache, dass mehr als 60%, aber weniger als 70% des Soundtracks vom erwähnten Duo kommen, konnte die Jury nicht umstimmen.

Hans Zimmer und James Newton Howard weigern sich, Kommentare zu diesem Vorgang und der demselbigen zu Grunde liegender Regel abzugeben.

Die spinnen, die Jurymitglieder der Academy Awards.....

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Variety
Themen
Mehr
Hans Zimmer bei OutNow.CH

Kommentare Total: 2

crs

Der Dark Knight Soundtrack ist wieder dabei im Rennen um die Goldmännchen

Da simmer dabei, dat is prima...

pb

es war klar, dass der score nicht zugelassen wird. das war schon bei anderen scores der fall (ein bekanntes beispiel war auch The Last of the Mohicans - Trevor Jones/Randy Edelman, Jones erklärte damals wütend, dass ihm Edelman eine Nomination versaut habe...), wo mehr als nur ein komponist seine finger im spiel hatte. und übrigens: The Dark Knight ist alles andere als ein exzellenter Soundtrack, muri... 😉
das problem bei dieser und vieler derzeitiger hollywoodkompositionen ist, dass eigentlich kaum mehr jemand weiss, wer eigentlich noch was geschrieben hat. bei dark knight gibt es additional music, arranged by, 8 orchestratoren. nur zum vergleich: bernard herrmann benutzte nie einen orchestratoren. Star Wars schrieb Williams und hatte Herb Spencer als Orchestratoren zur Seite. Jerry Goldsmith hatte in fast allen Filmen ebenfalls immer nur einen Orchestratoren.

Dark Knight ist teilweise reines sounddesign weit entfernt von einer eigentlichen komposition. Irgendwann wird es wieder eine Rückbesinnung weg vom aktuellen wall-to-wall scoring geben wo der komponist wieder mehr ausdrucksmöglichkeiten, musikalischerseits, erhält. aber noch dauert diese recht düstere phase der amerikanischen filmmusik an, die pro jahr vielleicht, 5, 6 erwähnenswerte musiken und viel viel müll hervorbringt!

Kommentar schreiben