Street Fighter!

Der Macher hinter dem ersten, grottigen, Teil, meldet sich zu Wort zum Sequel.

Nächstes Jahr kriegen wir ja bekanntlich Street Fighter: The Legend of Chun-Li im Kino geboten. Kristin Kreuk (Lana Lang aus Smallville) wird die Titelrolle übernehmen und dabei von einem illustren Cast unterstützt. Neal McDonough (Walking Tall, Minority Report), Michael Clarke Duncan (Sin City, Armageddon) oder Chris Klein (Rollerball, American Pie 2) werden ihr entweder zu Hilfe eilen oder sich in ihren Weg stellen.

Nun meldet sich der Macher des ersten Street Fighter-Films zu Wort. Stephen E. de Souza, der Mann, der auch für Knight Rider geschrieben hat und dafür sorgte, dass Die Hard einen guten Eindruck machte, hofft, dass die Verantwortlichen bei der Neuauflage die Story nicht vergessen und sich nicht dem gleichen Druck aussetzen, wie er damals. Bei ihm hätten alle Charaktere im Film auftauchen müssen, was jeder Figur etwa sieben Minuten Screentime gebracht hätte. Ausserdem sei sogar noch während des Drehs entschieden worden, eine weitere Figur in den Film einfliessen zu lassen. So hätte Street Fighter natürlich nicht erfolgreich werden können.

Stephen E. de Souza sagt auch, dass er neidisch auf die Macher des neuen Films sei, da deren Geschichte zwar auch viele Charaktere beinhalten werde, aber der Fokus sei auf "nur" eine Person gerichtet und liesse somit der Story viel mehr Gelegenheit, sich richtig zu entfalten. Ausserdem sei er gespannt, wie die vielen bekannten Hollywoodnamen sich in diesem Franchise bewegen würden.

In Street Fighter: The Legend of Chun-Li muss sich die junge Kämpferin Chun-Li einer Herausforderung stellen, die ihr Leben verändern soll. Sie soll auf diverse Gegner treffen und die Kämpfe werden wohl die Höhepunkte dieses Films werden.

Übrigens besteht Jean Claude Van Damme darauf, dass er, immerhin spielte er die Hauptrolle in Street Fighter, für eine Wiederaufnahme seiner Rolle des Colonel Guile angefragt worden sei. Er habe aber ablehnen müssen, da er mit der Auswahl seiner Rollen künftig etwas vorsichtiger sei...

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
MTV.com
Thema
Mehr
Das offizielle Blog zum Sequel