Paul Newman ist tot

Der Hollywood-Altstar ist im Alter von 83 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

Er war einer der ganz Grossen in Hollywood. Bekannt geworden war er 1958 in der Tennessee-Williams-Verfilmung Cat on a hot Tin Roof mit Liz Taylor, danach leuchteten seine stahlblauen Augen unter anderem in Klassikern wie Butch Cassidy and The Sundance Kid oder The Sting.

In seiner langen Karriere spielte er in über 60 Filmen und erhielt neun Oscar-Nominierungen. Die goldene Statuette gewann er schliesslich 1986 für seine Verkörperung des Fast Eddie Felson in The Color of Money. In jüngerer Zeit wurden seine Filmauftritte rarer, er war unter anderem in Nobody's Fool, Twilight, Where the Money is und Road to Perdition zu sehen.

Seine letzte Rolle war eine Sprechrolle: Im Pixar-Animationsstreifen Cars lieh er dem altverdienten Rennwagen Doc Hudson seine markante Stimme. Diese ist nun für immer verstummt: Paul Newman ist gestern Abend im Alter von 83 Jahren gestorben.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Reuters
Mehr
Paul Newman bei OutNow.CH

Kommentare Total: 5

El Chupanebrey

Die Reihen der ganz Grossen lichtet sich. 😕
RIP

daw

Und die ganze Karriere rund um den Motorsport darf auch nicht vergessen werden. Auch dort hat der liebe Herr Newman Geschichte geschrieben.

RIP

pb

Zitat muri (2008-09-27 22:01:53)

Ein wirklich ganz Grosser ist abgetreten. Schade. Der Mann hatte auch im hohen Alter noch dieses lausbübische Glitzern in den Augen, das ihn unheimlich sympathisch machte.


absolut muri, das sehe ich genau so.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen