Inglourious Basterds by Tarantino

Tim Roth will auch in Tarantinos neuesten Film. Madsen ist bereits dabei.

Inglourious Basterds ist eins der nächsten Projekte von Quentin Tarantino, an dem er schon lange werkelt und immer mal wieder ein paar News veröffentlicht. So sollten anfänglich Bruce Willis, Sylvester Stallone oder gar Eddie Murphy in diesem Film auftauchen. Von diesen Namen hört man nun nichts mehr, dafür ist Tim Roth (spielt "The Abomination" im kommenden The Incredible Hulk) scheinbar neu auf der Cast-Liste.

Er habe davon gehört, dass Quentin Tarantino dieses Projekt nun definitiv auf seine Liste genommen habe und sich das Ganze bereits in der Pre-Produktions-Phase befinden würde. Und natürlich möchte er gerne dabei sein, denn er hätte mit dem Regisseur bereits vor einigen Jahren über ein solches Projekt gesprochen.

Bisher ist einzig Michael Madsen (Species, Sin City) definitiv mit von der Partie. Da es sich in bei Inglorious Bastards um die Geschichte eines Grüppchens von Soldaten handelt, müssten da noch einige bekannte Namen dazukommen. Diese zusammengewürfelte Truppe muss dann übrigens im zweiten Weltkrieg eine Selbstmordmission absolvieren, um sich selber vor dem Erschiessungskommando zu retten. Man spricht von "Quentins Version des The Dirty Dozen".

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
comingsoon.net
Themen
Mehr
Mehr zum Remake
Das Original

Kommentare Total: 37

ebe

Die Review ist da!

db

Wie ging das noch mit der Diskussion, jemand muss alle Nazi-Kreuze schwärzen? Na auf den offiziellen Postern haben die Deutschen die Hakenkreuze jedenfalls schon jetzt entfernt. 😉

» Guck hier

Wobei hier auch klar definiert wird, in Film und Kunst können solche verwendet werden. Bei Werbematerial ist dies wohl ein Grenzfall. (Wobei sind Games eigentlich nicht auch Kunst?) Wie auch immer.

Decius

Vielleicht für den einen oder anderen interessant.

Cooolll!!!!! Danke! 😊

[Editiert von EricDraven am 2009-04-17 08:54:36]

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen