Forster dreht Bond

Marc Forster soll den neuen James Bond Film drehen. Doch kann er das überhaupt?

Er hat schon auf den schweizer Bergen gekämpft und geküsst, ist die Bobbahn auf Skiern runtergedüst und lässt sein Geld auch immer wieder gerne bei uns liegen. Ausserdem ist die Bernerin Ursula Andress weiterhin das beste Bondgirl der Filmgeschichte. Nun tanzt James Bond, alias Daniel Craig, auch noch nach der Pfeife eines Schweizers. Marc Forster wird nämlich den Nachfolger von Casino Royale verfilmen.

Marc Forster hat bereits mit Monsters Ball oder zuletzt mit Stranger than Fiction gezeigt, dass er gute Filme machen kann und schreitet jetzt zu seinem ersten Action-Thriller. Zusammen mit Paul Haggis (Oscar für LA Crash) schreibt er auch das Drehbuch für die Fortsetzung von Casino Royale, die noch keinen Namen hat und im November 2008 in die Kinos kommen soll.

Daniel Craig wird weiterhin in den Smoking des britischen Staragenten schlüpfen. Ausserdem hat der Gute ja noch ein paar Rechnungen offen, wenn man sich das Ende von Casino Royale anguckt. Über eine direkte Fortsetzung der Ereignisse wurde lang diskutiert und nun soll es also soweit sein, dass man versucht, Teile des Neustarts in den nächsten Film einzubauen.

Wer neben Daniel Craig mitmachen soll, ist noch weitgehend unbekannt. Mary Kate Olsen und Ashley Olsen, die beiden scheinbar magersüchtigen Teeniestars aus Amerika, sollen allerdings bereits in Verhandlungen für eine Rolle sein. Wir können uns die Witze mit dem flotten Dreier aber grad sparen, denn die beiden Mädels haben sich eine Klausel in den Vertrag gesetzt, die jegliche Nackt- und Kusszenen ausschliessen soll. Jänu. Dafür singt dann Baschi den Titelsong.....

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Espace.ch und diverse andere Medien
Themen
Mehr
Mehr zu Marc Forster
Die ultimative Bond Seite

Kommentare Total: 16

nonsense

die gerechte Entschuldigung für Ludger Pistor in Casino Royale...

Markus

Zitat El Chupanebrey (2007-06-24 20:19:03)

War ja klar, dass irgendwann mal ein Schweizer den Bond drehen musste.
James Bond ist nämlich eng mit der Schweiz verbunden.

1. In etwa jedem Film kommt irgend ein Schweizer Bankkonto vor.
2. Sie drehen das Zeug häufig in der Schweiz.
3. Laut den Büchern ist James Bond in Basel geboren und ist in Zürich zur Schule gegangen.

Seine Mutter war Schweizerin. Seine Eltern sind bei einem Bergsteigerunglück ums Leben gekommen.

Was ich so lustig finde bezüglich 'Forster': Liest man Deutsche Zeitung bzw. schaut TV wird immer vom Deutschen Regisseur Marc Forster gesprochen. Und bei uns ist er Schweizer. 😊

El Chupanebrey

War ja klar, dass irgendwann mal ein Schweizer den Bond drehen musste.
James Bond ist nämlich eng mit der Schweiz verbunden.

1. In etwa jedem Film kommt irgend ein Schweizer Bankkonto vor.
2. Sie drehen das Zeug häufig in der Schweiz.
3. Laut den Büchern ist James Bond in Basel geboren und ist in Zürich zur Schule gegangen.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen