De Niro geht nach New Orleans

Hurricane Katrina spielt im neuen Film mit Robert de Niro eine grosse Rolle.

Der Hurricane "Katrina" verwüstete 2005 einen grossen Teil von New Orleans. Die unglaubliche Zerstörungskraft des Sturmes mit zeitweiliger Stufe 5 hinterliess Zerstörung, Armut und Ruinen. Jetzt fängt Hollywood an, diese Naturkatastrophe in Filmen zum Thema zu machen.

Sinnigerweise New Orleans heisst ein neuer Film, in dem Robert de Niro die Hauptrolle spielen soll. An seiner Seite wird, überraschenderweise, Rapstar 50 Cent vermutet. Die beiden haben es mit einer Ermittlung zu tun, welche den oben erwähnten Hurricane mit einbezieht. Einer der Cops hat seinen Partner durch diesen Wirbelsturm verloren, was sich im Nachhinein als unwahr herausstellt. Denn der Kollege ist nicht durch den Hurricane gestorben, sondern durch eine Pistolenkugel. Und diesem Fall gehen nun die beiden Cops nach.

Eigentlich sollte die Geschichte in Los Angeles spielen, wurde dann aber nach New Orleans verschoben, da die Geschehnisse dort besser als Hintergrund für die Geschichte zu passen schienen.

Robert de Niro hat mit The Good Shepherd momentan ein heisses Eisen im Feuer. Auch bezüglich der Oscar-Verleihung im nächsten Jahr. Rapper 50 Cent hingegen wird erstmal mit dem Irak-Film Home of the Brave an der Seite von Samuel L. Jackson sein Glück an den Kinokassen versuchen, bevor er dann ins Boxmilieu absteigt und in The Dance mit (oder gegen) Nicholas Cage kämpfen darf.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Hollywoodreporter
Themen
Mehr
Mehr über Katrina
Mehr zu New Orleans (der Stadt)