Das 3+ Programm für September

Teleshopping, Doof-TV und die immergleichen Serien auf dem neuen Schweizer Sender.

Es tut sich was im Kabelnetz der Cablecom. Jay Leno und Conan O'Brien sind mit ihrem Sender NBC Europe in die digitalen Jagdgründe verschwunden und auf dem Sendeplatz des zweiten österreichischen Staatssenders zwirbeln nun ganz viele mathematische Additionszeichen in der Endlosschlaufe. "3+" der neue Schweizer Sender kündet sich in Mundart und mit rassigen Trailern an. Ausser einer der Praktikanten drückt fälschlicherweise das lätze Knöpfli. Dann kommen Serienbilder, bei denen links und rechts was fehlt und die Darstellerköpfe leicht verzerrt sind. Bis zum Sendestart am 31. August ist noch Zeit, sich zu verbessern. Doch was bringt der erste Monat, nach dem Auftakt mit GoldenEye.

Das Werbeinsel-Schema der "3+"-Vermarkterin Cinecom gibt einen Einblick: Ein bisschen Vox (McLeods Töchter), ein Schuss RTL (Die Sitte, Alarm für Cobra 11), viel Sat.1 (Ladykracher, J.A.G.) und ProSieben (Sabrina - Total verhext, Emergency Room). Wie bei den Eigenproduktionen (Musik- und Modelcasting *gähn*) wird nicht gerade das Allerneueste geboten. Montag bis Donnerstag gibt es zudem jeden Abend einen Film mit dem Etikett "Top" vornedran. Bisher bekannt sind Tomorrow never dies (2. September), Rush Hour (5. September), Vanilla Sky (11. September) und The Sixth Sense (12. September). Während den Nachtstunden wippen Busen und zwischen 9 und 17 Uhr tippen Doofies sich bei Call-In-Shows die Finger wund. Sind aller guten Dinge wirklich 3?

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
cinecom
Thema
Mehr
www.3plus.tv

Kommentare Total: 28

nd

irgendwie vorletzten abend hab' ich mir etwa 30 minuten Flashdance angeguckt. ich find's toll, ein paar klassiker der 80er jahre vorgeführt zu kriegen.

WideScreen03608

Ich habe bis dato noch keine 10 Minuten bei diesem Sender verbracht. Denn bisher wurde noch kein Film gezeigt, den ich nicht schonmal gesehen habe. Ich schaue in der Regel schon nicht einen Film nur einmal, aber was die bringen reizt mich nicht im geringsten. Und dann die dämlichen Spielshows später am abend: also ich frage mich schon wer das schaut. Mit sowas wollen die Zuschauer anlocken? Ist mir wirklich ein Rätsel. Und die abgelutschten Vorabendserien sind auch nicht wirkliche Zugpferde. Aber um die Finanzen brauchen die sich nicht zu sorgen. Mit den Erotikclips hat sich bisher noch jeder Sender über Wasser halten können:-( Siehe TeleBärn, der wäre schon lange untergegangen, dürften sie kein watchme.tv senden.

crs

Bis Spider-Man und Hellboy über die 3plus-Bühne hüpfen, zeigt uns 3+ lieber zum dritten Mal den Bond-Streifen Goldeneye.
Höchst fragwürdig wie lange die Zuschauer noch bei der Stange bleiben.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen