Biel wird keine Stalkerin mehr

Das geplante Blade-Spin-Off "Night Stalkers" wurde verworfen. Jessica Biel ärgert sich.

Blade Trinity, der dritte Teil um den Vampirjäger mit cooler Sonnenbrille und scharfem Schwert, war an den Kinokassen nur bedingt erfolgreich. Wesley Snipes schien keine Lust zu haben, seine Rolle mehr als nötig zu spielen und einzig die neu eingeführten "Night Stalkers" machten irgendwie noch Spass.

Diese Gruppe von Vampirjägern bestand hauptsächlich aus Ryan Reynolds und Jessica Biel. Und genau mit diesen zwei Jungstars wollte man ein Spin-off drehen, das sich allein um die Gruppierung und ihren Kampf gegen die Vampire dreht. Jetzt wurde allerdings dem Projekt der Riegel vorgeschoben und die Schauspieler hängen ihre Mäntel und Waffen an den Nagel.

Wie Jessica Biel mitteilte, war vor allem das schwache Einspielergebnis von Blade Trinity Schuld, dass die Verantwortlichen dazu bewog, nun doch kein Spin-off zu drehen und die "Night Stalkers" ein zu motten. Sie sei bereit gewesen für den Film, aber es habe einfach zu lange gedauert, bis sich endlich etwas tat, dass die Chancen auf eine Verwirklichung der Filmpläne nun rasant gefallen seien. Sie würde allerdings gerne mehr Actionrollen übernehmen und sei offen für jegliche Arten von Filmangeboten, die sich in diesem Genre bewegen.

Vielleicht gibts ja bald eine Kinoadaption der TV-Serie?

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Joblo
Themen
Mehr
Jessica Biel im Netz