Poppins feat. Spielberg

Sponsored

Die Welt hat seinen Thriller Munich noch nicht gesehen und schon steht ein weiteres Projekt für Steven Spielberg in der Pipeline. Und während man munkelt, der Film über das Attentat bei der Olympiade 1972 wäre ein Favorit für den Oscar 2006, schielt der bärtige Brillenträger bereits auf 2007. Denn 1964 räumte ein Musical bei den goldenen Figürchen ab. Mary Poppins und katapultierte die Hauptdarstellerin in den Starhimmel Hollywoods.

In dem Musical dreht sich alles um ein ganz spezielles Kindermädchen, das mit den von ihr betreuten Kindern diverse Abenteuer erlebt, die sie zwischendurch auch in Gegenden führt, in denen auch animierte Figuren ihre Singstimme testen.

Mary Poppins läuft seit längerem als Show in London und der dortige Regisseur bestätigt, dass er und der Regisseur von War of the Worlds oder Catch me if you can schon diverse Male über ein Remake gesprochen hätten. Allerdings seien beide auch durchaus Realisten genug, dass sie wissen würden, dass es enorm schwer werden würde, das Original zu übertreffen.

Ob es nun doch noch zu einer Neuverfilmung kommt und wer schlussendlich die Hauptrolle singen kann, wird sich also in den nächsten Monaten zeigen. Sicher ist, dass die ausgewählte Person das Zauberwort "Supercallifragilisticexpialidocious!? fehlerfrei aussprechen sollte. Sonst wirds nix mit einer zauberhaften Neuauflage.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Contactmusic
Thema
Mehr
Mary bei OutNow.CH
Julie Andrews' offizielle Seite

Kommentare Total: 6

cinefan2001

Warum auch nicht...dann müsste er für einmal nicht ein schreckliches Happy-End erfinden.

Zum Glück hat er KingKong nicht gemacht.

db

Newsupdate:

Seven Spielberg's Repräsentant Martin Levy hat alle Gerüchte abgelehnt, die irgendwie mit der Entwicklung eines Mary Poppins-Remakes in Verbindung stehen.

Levy habe nie davon gehört und könne sich auch nicht vorstellen, dass Spielberg Mary Poppins nochmals verfilmen würde. Es gibt eine Bühnenshow von Mary Poppins, ansonsten gibt es nichts was mit Spielberg zu tun hätte.

Quelle: http://www.darkhorizons.com/news06/060102b.php

db

Zitat Astro (2005-12-31 14:27:41)

Die eigentliche Frage ist: WOZU?

wenn du diese Frage stellst gehen 90% aller Filme nicht in Produktion... 😎

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen