NIFFF 2005 erfolgreich gestartet

Sponsored

Mit der Europapremiere vom allerletzen Godzilla - Final Wars ist das 5. Neuchâtel Internatonal Festival du Film Fantastique (NIFFF) fulminant gestartet. In Anwesenheit des Regisseurs Ryuhei Kitamura (Azumi) wurde während des Eröffnungsfilms jede Szene mit dem japanischen Seemonster heftig bejubelt. Stehend beklatscht wurde der Regisseur als er sich auf die Bühne begab für ein simultan übersetztes Q and A.

Während seiner kurzen Ansprache vor dem Film begrüsste der Festivaldirektor Olivier Müller die zahlreich erschienenen Fans und bedankte sich bei Helfern, Sponsoren und Gönnern. Neben den langjährigen Usual Suspects wird wird das NIFFF neuerdings auch unterstützt vom Bundesamt für Kultur (BAK), was Müller zur Bemerkung veranlasste, dass sich das Festival vom Status des Treffens für Freaks hiermit zur seriösen Kulturveranstaltung gemausert habe.

Das Programm bis am Sonntag ist vielversprechend und setzt auf die bewährten Schwerpunkte wie Fantasy, Filme aus Asien und eine kleinere Sektion Splatter. Unter anderem hat Terry Gilliam, der Amerikaner unter den Monty Pythons, sein Kommen angekündigt. Leider sind auch die bekannten logistischen Probleme aus den Vorjahren noch alle da. Die Schlangen vor dem Kino Apollo werden wohl bis aufs Wochenden noch ein bisschen länger werden und von Air Conditioning in den Kinosälen darf man weiterhin träumen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
OutNow.CH
Thema
Mehr
NIFFF offiziell