Eine Scarlett für Indy?

Er nimmt langsam Formen an. Der vierte Teil von Indiana Jones. Während man Harrison Ford als sicher ansieht und wahrscheinlich auch dessen Filmvater Sean Connery wieder sehen, drängt sich nun die weibliche Hauptrolle auf.

Diese soll nun mit Scarlett Johansson, bekannt aus Lost in Translation und bald an der Seite von Tom Cruise im dritten Teil von Mission Impossible zu sehen, gefunden worden sein. Sie soll eine Assistentin des Archäologen darstellen.

Wie kommt man eigentlich zu so einer Rolle? Nun, wenn man Tom Cruise durch Filmvorbereitungen kennenlernt, dieser gerade War of the Worlds mit Steven Spielberg dreht und dem Regisseur dann in den Ohren liegt, er soll doch die junge Schauspielerin besetzen, dann ists nicht mehr weit zur definitiven Vertragsunterzeichnung.

Man hätte auch an Nathalie Portman gedacht, aber bei ihr würde dem Publikum immer Star Wars in den Sinn kommen und trotz vorhandenem Talent sei sie darum keine Alternative. Tja und dann habe Tom Cruise halt Scarlett Johansson vorgeschlagen.

So einfach gehts. Vielleicht sollte OutNow.CH bei nächsten Interviewtermin mit einem "Big Name" mal Eindruck schinden... Wer weiss, vielleicht ist einer von uns dann bei der Fortsetzung von Spiderman dabei... Who knows....

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
20 Minuten
Themen
Mehr
Scarlett im Internet
Indiana Jones im OutNow-Test