Alter Bekannter für 007

Nachdem es einige Gerüchte über den Regieposten des neuesten Abenteuers von James Bond gegeben hatte, wird nun ein Name bestätigt, der den Fans der Serie nicht unbekannt sein dürfte. Martin Campbell soll, nach Goldeneye, zum zweiten Mal die Geschehnisse um 007 unter die Fittiche nehmen.

Der Regisseur muss aber zuerst die Arbeiten an Legend of Zorro, der Fortsetzung von The Mask of Zorro (mit Antonio Banderas) abschliessen, bevor er sich um den Agenten ihrer königlichen Majestät kümmern kann.

Der Name des Regissers sagt Dir immer noch nichts? *hmmm*, kennst Du Vertical Limit? Das war sein bekanntestes Werk. Natürlich neben dem Bond Film.

Wer schlussendlich die Rolle des 007 übernehmen soll, ist weiterhin unklar. Laut den englischen Wettbüros führt momentan Hugh Jackman vor Ewan McGregor und Clive Owen, der nach seinem Auftritt in Closer und die daraus folgenden Preisauszeichnungen wieder im Rennen ist. Oder "sein soll"...

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Themen

Kommentare Total: 11

rm

Der Film soll ein "düsterer, härterer, realistischerer Bond" werden und er wird von den Anfängen von James Bond beim Geheimdienst erzählen.

http://nydailynews.com/front/story/284079p-243109c.html

psg

Bekommt Clive wohl den Oscar?Nun,verdient hätte er es nicht!

gia

Campbell hat bei Goldeneye seine Sache ganz gut gemacht. Wenn er das Niveau halten kann, dann wird der neue Film sicher bester als der letzte. Lee Tamahori war keine sehr gute Wahl. Der Nachfolger von Brosnan wird aber einen sehr schweren Stand haben. Für die Regie hätte man natürlich auch John Glen anfragen können, der 1981 mit For Your Eyes Only eine sehr gute Inszenierung zu Stande brachte. Andere Alternative wäre der Regisseur von Goldfinger, Guy Hamilton, gewesen, der ist aber schon 82 Jahre alt, was aber nichts heissen muss, denn Clint Eastwood ist 75 und macht super Filme :)

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen